Offensichtlich wird hier gemeinschaftlich (Jobcenter, Oberbürgermeister, Stadtwerke, Sozialgericht, Amtsgericht) zusammen gearbeitet um Straftaten einiger dieser Mitarbeiter zu verschleiern. Dazu ist ihnen offensichtlich jedes Mittel recht!

Jobcenter kürzt willkürlich und rechtswidrig die von den Stadtwerken geforderten mtl. Gasabschläge (Heizkosten sind in tatsächlicher Höhe durch das Jobcenter zu übernehmen, siehe BSG Urteil). Ich zahlte nachweislich regelmäßig und lückenlos meine Stromkostenabschläge beim selben Anbieter. Es bestanden keine Stromschulden!

Dennoch wurde mir mit polizeilicher Unterstützung der Strom gesperrt. Und dass sogar obwohl ich einen Gerichtsbeschluss hatte der aussagte, Strom dürfen die Stadtwerke nicht abstellen. Die Polizei setzte sich über diese Rechtslage und den Beschluss hinweg, unterstützte die Stadtwerke. Sie hätten keine Partei ergreifen dürfen, da Zivilstreit!

Strom weg! Obwohl keine Stromschulden vorlagen! Dagegen wehrte sich Manni indem er an die Öffentlichkeit ging (Cranger Kirmes 8 Tage 4,5 Mio. Besucher)

Aufgrund des öffentlichen Drucks lenkten die Stadtwerke schließlich ein und Strom wurde wieder freigeschaltet. Allerdings bauten die Stadtwerke nun die Gaszähleruhr aus. Das war am 19.7.2013, also seit über einem Jahr! Und nun kommt der Oberhammer: Das Jobcenter strich ab dem Zeitpunkt gänzlich die Heizkosten, Begründung: Es fallen ja nun keine Heizlosten an!

Diese rechtswidrige Stromsperre wurde in Bild und Ton aufgezeichnet. Antragsannahmeverweigerung durch das Jobcenter wurde ebenfalls aufgezeichnet. Alle Versuche das Jobcenter zum Einlenken zu bewegen und die Zahlungen an die Stadtwerke wieder aufzunehmen scheiterten!

Ich musste Anwalt und Gericht einschalten. Diese ließen sich sehr viel Zeit Die Stadtwerke, das Jobcenter und die Polizei versuchten alles abzustreiten! Niemand wollte mir glauben, mir blieb nichts anderes mehr übrig als diese Aufzeichnungen zu veröffentlichen!

Ab diesem Zeitpunkt schossen die Protagonisten gemeinschaftlich gegen mich! Und zwar mit allen Mitteln. Strafanzeigen, Beschlagnahme meiner Technik und Löschung der Videoaufzeichnung durch die Staatsanwaltschaft. Die Beweise (Videos) sollten unter allen Umständen unterdrückt werden!

Es kam zur „Gerichtsverhandlung“ meine zuvor gestellten Beweisanträge, Zeugenladung und Videos wurden nicht statt gegeben. Also, all meine Entlastungsbeweise wurden nicht zugelassen! Obwohl die beschlagnahmt wurden! Von 8 Anklagepunkten wurden 3 fallen gelassen als ich Mitarbeiter der Stadtwerke der Lüge überführte und diese vereidigen lassen wollte. Da griff die Richterin ein, Anklage wird fallen gelassen. Warum wohl? Offensichtlich wollte die Richterin diese Zeugen/Kläger vor einem Meineid schützen. Meine eingeladenen Prozessbeobachter (knapp 20), die all dieses nun mitbekamen schüttelten nur noch mit dem Kopf, das gibt es doch gar nicht! Ich denke, nun wird Jedem klar was hier abgeht und wie ich kriminalisiert werden soll. Eine sehr wichtige Information darf ich ihnen nicht vorenthalten, der Oberbürgermeister der Stadt Herne sitzt im Aufsichtsrat der Stadtwerke! Er steht dem Jobcenter zu 50% vor! Sehen sie sich bitte das Organigramm der Stadt Herne an,dann wird aus den einzelnen Puzzel-Teilen ein sehr klares Bild.

Begründung

Nun meine Bitte, wenn sie denken das darf doch nicht sein, unterstützen sie bitte diese Petition indem sie unterschreiben und vielleicht sogar ihre Freunde und Bekannte darauf aufmerksam machen. Heute bin ich in diese Mühle der Verflechtungen gekommen, schon morgen kann es sie oder ihre Lieben be-treffen. Weitere Informationen finden sie auf Facebook unter Manni Leid Manfred Meier, 44649 Herne, Rathausstr. 36

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Manfred Meier aus Herne
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Manni Leid Teil 2

    am 26.11.2014

    www.amazon.de/Manni-Leid-II-Ludwig-Eugen-Vogt-ebook/dp/B00Q5L7S58/ref=cm_sw_em_r_dp_6kJDub0AVCTCV_im#reader_B00Q5L7S58

  • ! Achtung ! Mein Profil auf Facebook wurde gesperrt !
    Offensichtlich soll auf diese Art verhindert werden das ich die Öffentlichkeit informiere was mit mir hier in Herne durch das Jobcenter, den Oberbürgermeister, die Stadtwerke, Polizei, „Vollstreckungsbeamte“ und weitere Protagonisten abgezogen wird!
    All meine Angaben entsprachen/entsprechen der Wahrheit!
    Seit 440 Tagen ohne warmes Wasser und ohne Heizung weil der Geschäftsführer des Jobcenters Karl Weiß die von den Stadtwerken geforderten Gasabschläge (KDU) nicht zahlt! Der Rechtsweg den ich und mein Anwalt beschreiten müssen ist sehr langwierig, derzeit liegt dieses Verfahren in der 2. Instanz vor dem LSG Essen.
    Dieser Geschäftsführer Karl Weiß will sich offensichtlich widerholt bis zum BSG Urteil weigern zu zahlen! In 6/2013 wurde er schon in genau der gleichen Sache schon Mal verurteilt zu zahlen/nachzuzahlen! Allerdings zog sich das rund 3 Jahre hin bis das BSG ihn verpflichtet zu zahlen!
    So kann man die Hartz4 Bezieher auch schikanieren und mürbe machen!
    Ich möchte euch alle bitten, schreibt den Karl Weiß Jobcenter Herne an was das soll! Warum bezahlt er nicht endlich! Herr Meier (ich) ist durch diese gesamte Situation gesundheitlich sehr angeschlagen! Er als verantwortlicher Geschäftsführer begeht Straftaten! Und zwar vorsätzlich da in der gleichen Sache schon Mal BSG gegen ihn entschieden hat, er weiß also dass er mich vorsätzlich schädigt!
    Hier der Kontakt zu dem verantwortlichen Geschäftsführer Karl Weiß:
    www.jobcenter-ge.de/lang_de/nn_565862/Argen/Herne/DE/Service/Impressum/Impressum-Knoten.html__nnn=true
    Was sich im Einzelnen bis jetzt in dieser Angelegenheit zugetragen hat ist einfach unfassbar! Siehe unter Petition und auch unter Neuigkeiten.
    Über meine google Seite bin ich noch zu erreichen, bzw. dort lade ich weitere Informationen hoch und werde euch auf dem Laufendem halten.
    plus.google.com/114281927115586451869/posts?hl=de
    Bitte verbreitet / teilt auch diese Seite, unterzeichnet meine Petition. Danke.
    Gruß Manni
    Manfred Meier, 44649 Herne, Rathausstr. 36 manfredmeier123@arcor.de
    Tel. 023256427985 mobil 01748698361

  • JEDER Bürger darf und sollte Anzeige erstatten wenn er/sie von einer Straftat erfährt! Sie also jetzt auch! Das geht auch online! www.polizei.nrw.de/artikel__61.html

Pro

Öffentlichkeit muss geschaffen werden, weil der Bevölkerung viel zu wenig bekannt ist, wie unsere Regierung tickt. 8 Millionen Menschen in Deutschland können sich nicht mal jeden 2. Tag eine vollwertige Mahlzeit leisten. Personen die 40 Jahre für 2.600 Euro monatlich gearbeitet haben, dürfen bei Rentenbeginn auf´s Sozialamt, weil ihnen 800 Euro sicher nicht zum Überleben reichen. Dafür haben sich unsere Abgeordneten mit einer Diätenerhöhung von 830 Euro (8252 auf 9082 - siehe Wiki: Existenzminimum) - einen tieferen Schluck aus der Pulle gegönnt!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.