Region: Germany
Civil rights

Gewaltfreie Kommunikation im Bundestag als Vorbild für alle

Petition is directed to
Deutscher Bundestag
458 Supporters 454 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Viel zu viel Zeit fließt in ein gegeneinander. Wie oft wird in den Redebeiträgen unserer führendsten Vertreter täglich betont, welche anderen etwas gerade wieder wo schlecht gemacht haben.

Wir haben nur eine Zeit.

Wieviel Zeit würden wir für den gemeinsamen Diskurs um konstruktive Lösungen gewinnen, wenn wir verbindliche Gesprächsregeln einer wertschätzenden, gewaltfreien Kommunikation im Bundestag einführen – am besten inklusive eines „Wächter“-Organes, das über die Einhaltung und Weiterentwicklung hütet.

Ich bin sicher, das wäre nicht nur ein wichtiger Schritt in Richtung eines Kulturwandels in unserer Politik.

Auch in den sozialen Medien breiten sich immer mehr sprachliche Verrohung und Hetze aus. Wenn wir das ändern wollen, brauchen wir unsere oberste Spitze als Vorbilder.

Wie ist es aktuell:

„Die Abgeordneten unterliegen aber der Geschäftsordnung, die sich der Deutsche Bundestag laut Artikel 40 des Grundgesetzes gibt. Sie regelt unter anderem Redezeiten im Plenum und Verhaltensregeln der Abgeordneten. Die Regeln enthalten keine allgemeine Berufsethik für die Volksvertreter. Ein Katalog listet präzise die Anzeigepflichten und Verbotstatbestände auf und enthält auch eine Regelung für den Fall der Nichtbeachtung.“

https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/go_btg

Reason

Wenn wir verbindliche Regeln einer wertschätzenden, gewaltfreien Kommunikation im Bundestag einführen, kann das ein wichtiger Schritt in Richtung der Einführung einer Berufsethik für Politiker*innen werden. Aber auch ein wichtiger Schritt zur Veränderung des Miteinanders überhaupt.

Wie würde unsere Welt aussehen, wenn wir alle respektvoll miteinander umgingen?

Gib dem Miteinander Deine Stimme!

Thank you for your support, Natascha Wolter from Dörpstedt
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Jemanden zu zwingen Gewaltfreie Kommunikation zu verwenden bzw. "Nicht-Verwendung" zu bestrafen widerspricht allem was ich mit der Gewaltfreien Kommunikation verbinde.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now