openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Internet - Verbot der Besetzung von Web-Adressen zum Zwecke der Weiterveräußerung Internet - Verbot der Besetzung von Web-Adressen zum Zwecke der Weiterveräußerung
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 6 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Internet - Verbot der Besetzung von Web-Adressen zum Zwecke der Weiterveräußerung

-

Der Bundestag möge beschließen, dass die Besetzung von Web-Adressen verboten wird.

Begründung:

In vielen Fällen besetzen Personen/Unternehmen Web-Adressen, nur mit dem Ziel, diese an Interessenten verkaufen zu wollen. So wie aktuell zu erkennen ist, dass bestimmte Web-Adressen nur darauf abzielen, dass die jeweilige Domain nur besetzt wird, um diese zu verkaufen, sollte jedes andere Unternehmen, die sich für diese Domain aus wirtschaftlichen Gründen interessieren, das Recht haben, den Web-Seiten-Betreiber zu kontaktieren und ihn aufzufordern, entweder innerhalb einer absehbaren Frist von wenigen Wochen Content auf der jeweiligen Web-Seite zu liefern, den man anhand der jeweiligen Web-Adresse dort auch erwarten würde, oder die jeweilige Domain freizugeben. Sollte der Web-Seiten-Betreiber dieser Aufforderung nicht nachkommen, sollte der Interessent der Domain die Berechtigung haben, diese nach dieser Frist übernehmen zu dürfen, ohne dass der Vorbesitzer das Recht hat, eine Auslösesumme hierfür zu verlangen.Mit einer solchen Regel würden mehr Unternehmen in unserem Land leichter an Domains gelangen, wodurch sie ihre Auffindbarkeit im Internet erhöhen können und demzufolge eine Umsatzsteigerung erzielen können. Dies wiederum bedeutet mehr Steuereinnahmen für den Staat. Mit welchem Recht besetzen bestimmte Personen/Unternehmen Web-Adressen, auf denen kein Content geliefert wird? Das, was derzeit in derlei Hinsicht offenbar möglich ist, grenzt schon an Erpressung.

27.11.2016 (aktiv bis 05.01.2017)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags