Region: Ottersberg
Construction

ISI - IDYLLE statt INVESTOR! Sag NEIN zur Bebauung rund ums Restaurant Haus am See!

Petition is directed to
Bürgermeister Tim Willy Weber
907 supporters 518 in Ottersberg
156% from 330 for quorum
907 supporters 518 in Ottersberg
156% from 330 for quorum
  1. Launched 2022
  2. Time remaining > 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Kurze Info vorweg: Unterschreibe diese Petition nur, wenn du noch nicht analog unterschrieben hast.
Wir wollen, dass die geplante Bebauung am Otterstedter See nicht stattfindet.
Wir fordern:

  • Naherholung für alle wie immer am Otterstedter See
  • Alle Strände und Liegewiesen auf der östlichen Seeseite in Bürger*innenhand
  • Das Haus am See in Bürger*innenhand
  • unverändertes Panorama am Otterstedter See
  • keine Belastung der Wasserqualität durch eine weitere Siedung

Keine Änderung der Bebauungsplanung rund um das Haus am See:

  • keine Bebauung des Schotterparkplatzes
  • keine Bebauung der Schaukelwiese vor der Kegelbahn
  • keine Neubausiedung rund um das Haus am See
  • keine Sauna-/Fitnesseinrichtung auf den Liegewiesen
  • keine Versiegelung des oberen Wiesenparkplatzes

Reason

Der Otterstedter See ist rundrum fast vollständig bebaut. Die letzten Stellen die es nicht sind, sind glücklicherweise noch für die Öffentlichkeit zugänglich. Doch das soll am vorderen Bereich, bei den Parkplätzen, der Kegel-Bahn und der ersten beiden Stränden, eher gesagt mittlerweile Privatstrände, nicht mehr lange so sein.
Der Otterstedter See ist für uns alle ein wichtiger Teil des öffentltichen Lebens in Ottersberg und ein Naherholungsgebiet. Hier kommen alle Generationen zusammmen, haben Spaß und genießen die Ruhe der Natur.
Die geplante Bebauung würde jedoch die Idylle und Natur um das Restaurant zerstören.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass dieser Ort ein Ökosystem ist und dort viele Tiere und Pflanzen leben. Durch die weitere Bebaung von Privatwohnungen würde diese Biodiversität angegriffen werden.

Thank you for your support, Wolfgang Menzel from Ottersberg
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • Sehr geschätzte Unterstützerinnen und Unterstützer!

    Das Warten auf die Auslegung des geänderten Bebauungsplanes am Otterstedter See scheint keine Ende zu nehmen. Bis in den April gibt es noch keinen Termin für eine Siitzung, auf der der Plan der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Über das, was sich hinter den Kulissen tut, wollen wir nicht spekulieren. Aber wir bleiben am Ball!

    Ein Hauptargument für die Bebauung an der Gaststätte am See war, dass Wohnraum geschaffen werden soll. Wir werden nun beispielhaft zeigen, wie es in unserem Dorf auch ohne solche Bauten neue Wohnungen geben kann.

    Dazu laden wir alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am 2.März um 19Uhr im Haus am See ein.
    Im Anhang finden Sie unser Einladungsplakat.

    Bis... further

  • Sehr geschätzte Unterstützerinnen und Unterstützer!

    Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu, und noch hat sich offiziell nichts getan, was den unsinnigen Bebauungsplan am Otterstedter See betrifft. Inoffiziell aber wird davon gesprochen, dass ein veränderter Entwurf des Plans der Öffentlichkeit im Januar 2024 vorgestellt werden soll. Termine für die Beteiligung der Öffentlichkeit und die Beratungen und Entscheidungen im Ortsrat und den Gemeinderatsgremien gibt es aber noch nicht.

    Wie es unsere Petition fordert, bleibt das Hauptziel unserer Anstrengungen, den schädlichen Bebauungsplan zu verhindern und damit gleichzeitig das Naherholungsgebiet Otterstedter See zu erhalten. Das geltende regionale Raumordnungsprogramm und auch der Ottersberger Flächennutzungsplan... further

  • Sehr geschätzte Unterstützerinnen und Unterstützer!

    Auch wenn sich seitens der Gemeinde zur Zeit noch nichts Erkennbares tut, wissen wir doch, dass der überarbeitete Bebauungsplan bald an die Öffentlichkeit kommen soll. Wie er dann aussehen wird, ist noch unbekannt. Um so wichtiger scheint es uns zu sein, jetzt noch einmal auf unsere Forderungen für den Fortbestand des Naherholungsgebietes und die Verhinderung weiterer Bebauung direkt am Otterstedter See hinzuweisen.
    Hinter diesen Forderungen steht es eine immer noch größer werdende Zahl von Menschen aus dem Flecken Ottersberg, Nachbargemeinden und anderen Orten, die den See mit seiner Umgebung erhalten wollen. Inzwischen sind es tausend!

    Wir laden Sie deshalb zu einem Informationsabend... further

Eine weitere Verdichtung würde den Lebensraum Otterstedter See weiter einschränken, nicht nur für die dort wohnenden Personen sondern auch für Frösche/Kröten/Lurche, die jeden Frühling/Herbst in den See wandern um dort zu laichen/in die Winterquartiere ziehen, den zahlreichen Vögeln, usw.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

Es ist mir ein Anliegen, dass gemeinsame Räume gemeinschaftlich genutzt werden. Die zunehmende Privatisierung ist eine besorgniserregende, gegensätzliche Entwicklung, die das Potenzial hat Menschen zu exkludieren und zu seggregieren!

Wir sollten dringend global umdenken. Das fängt bei jedem einzelnen Baum an, wenn wir unsere Erde noch ein paar Jahrhunderte mit Menschen bewohnen wollen. Aufforstung statt Fällen. Und schon gar nicht für noch mehr Immobilien.

Der See muss unbedingt Naherholungsgebiet und Idylle bleiben. Baugrund gibt es woanders genug.
Allerdings muss dringend etwas für eine befriedigende Kanalisation getan werden, so dass es nicht wie jedes Jahr zur vermehrten Blaualgenbildung kommen kann. Zudem ist sowie schon lange versäumt worden, dass es am See Häuser mit sog. ersten Wohnsitz
(Dauerwohnsitz) gibt. Das muss rückgängig gemacht werden, bzw. weiteren Erstbewohnsitzern verwehrt werden.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now