region: Hessen & Deutschland
Education

Kasseler Genderisten wollen international anerkannten Forscher wegen "falscher Meinung" abstrafen!

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Mut zur Wahrheit
185 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Die Freiheit der Wissenschaft ist in Gefahr! Uni - Kassel stellt die Wissenschaft auf eine Ebene mit beliebigen Meinungen!

Bitte helfen Sie uns, Einschüchterungsversuche gegenüber wissenschaftlich arbeitenden Professoren abzuwehren, damit die freie Forschung weiterhin die Stellung in unserer Gesellschaft einnehmen kann, die ihr gebührt und die uns unseren Wohlstand beschert hat!

Reason

In Kassel soll ein international anerkannter Wissenschaftler exemplarisch abgestraft werden, weil er neben seinen gewonnenen Erkenntnissen keine „Meinungen“ von Feministenverbänden oder Genderisten anerkennen will. Der Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera, der seit 1992 einen Lehrstuhl in Kassel hat, muss sich vor dem Präsidium der Uni-Leitung verantworten. Kutschera bezeichnete in einem Radio-Interview die Arbeit des ganzen Bereichs Geschlechterforschung (Gender Studies) als „Unfug“ und Werk einer „feministischen Sekte“.

Es handelt sich um den international bekannten Prof. Ulrich Kutschera, dessen wissenschaftliches Renommee unbestritten ist. Dieser Mann soll nun von der Kasseler Universitätsleitung abgemahnt und eingeschüchtert werden!

Thank you for your support
pro

Aus dem Wesen des Begriffes Wissenschaft folgt schon rein logisch, daß ggf. entstehende Meinungs-verschiedenheiten w i s s e n s c h a f t l i c h erörtert werden müssen.Das aber ist nicht möglich, ohne Freiheit des Denkens und vernunftbestimmte Argu- mentation. Wer fordert, Behörden und Institutionen über Fragen der Wahrheit, Richtigkeit und Legitimität entscheiden lassen, ebnet einer Meinungsdiktatur den Weg.

contra

Hallo zusammen, mein Argument ist nicht direkt zur Sache. Aber eine Petition, unter der steht Unterzeichner/innen unterschreibe ich nicht, so gern ich das auch tun würde. Eine Petition zum Thema Gender-Gaga sollte nicht auch noch die Schreibweise der Genderbefürworter benutzen! Der Plural im Deutschen ist geschlechtslos ( immer noch ) und beinhaltet Männer und Frauen gleichermaßen auch ohne /innen. MfG Th. Krause

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now