Civil rights

Kein 2G für Kinder und Jugendliche in Baden Württemberg

Petition is directed to
Landtag von Baden-Württemberg (Petitionsausschuss)
1.134 Supporters 1.067 in Baden-Württemberg
5% from 21.000 for quorum
  1. Launched 20/11/2021
  2. Time remaining > 6 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Um die Situation in den Kliniken zu entlasten plant Baden-Württemberg die Einführung von 2G ab 12 Jahren. (Coronavirus: Ausgangssperre für Ungeimpfte - 2G für Jugendliche - SWR Aktuell)

Das führt erneut zu einer Benachteiligung von Kindern, die schon zu Beginn der Pandemie und im vergangenen Winter, bis ins späte Frühjahr, unter einer mangelhaften Beschulung leiden mussten.

Obwohl laut Divi Kinder und Jugendliche auf den Intensivstationen praktisch keine Rolle spielen (DIVI Intensivregister), sollen ausgerechnet diese nun vom sozialen Leben ausgeschlossen werden, weil sie zum großen Teil noch nicht geimpft sind.

Als die Stiko im Sommer die Impfempfehlung ab 12 heraus gab, wurde gleichzeitig darauf hingewiesen, dass eine ausgebliebene Impfung nicht zum Ausschluss aus dem sozialen Leben führen dürfe (RKI - Empfehlungen der STIKO - Mitteilung der STIKO zur Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche (16.8.2021)).

Anstatt mit den zur Verfügung stehenden Mitteln die Ausbreitung zu verlangsamen, sollen nun die Schwächsten ausgegrenzt werden – ohne Karenzzeit, ohne rechtzeitige Ankündigung.

Die Maßnahmen zur Reduzierung der Ansteckung sind noch nicht ausgeschöpft: Luftfilter in den Schulen, Schnelltestpflicht für alle – geimpft oder nicht, tägliche Tests wie künftig bei der Arbeit).

Der Run auf die Impfungen ist im Moment wieder so groß, dass es schwierig werden wird, überhaupt eine Impfung zu erhalten. Das hat zur Folge, dass Kinder ab 12 nun möglicherweise eine Impfung belegen, die ansonsten ein über 60 Jähriger Mensch bekommen hätte.

Wer jetzt 12 wurde und das Glück hat, innerhalb der nächsten Wochen eine Impfung zu erhalten, wird frühestens in 2 Monaten als geimpft gelten. Bis dahin würde die soziale Teilhabe stark beeinträchtigt. Das ist sozial ungerecht und trägt nicht zur Entlastung der Intensivstationen bei.

Die Verteilung der Impfung müsste erneut priorisiert werden.

Es kann nicht sein, dass Kinder, die ein sehr niedriges Risiko zu erkranken haben, älteren Menschen Impfkapazitäten wegnehmen.

Es darf nicht sein, dass Kinder die kaum einen Beitrag zur Entlastung der Krankenhäuser leisten können, nun die Versäumnisse der Politik tragen müssen.

Bitte korrigieren Sie Ihr Vorhaben!

Bitte geben sie den Familien die Zeit zu reagieren!

Bitte schaffen Sie Impfkapazitäten!

Bitte sorgen Sie für Priorisierung bei den Impfungen!

Und bitte sorgen Sie für mehr Personal in den Krankenhäusern! Der Schlüssel sind eine attraktive Entlohnung und eine vernünftige Personaldecke. Es kann nicht sein, dass ein Arbeitsplatz am Montageband ohne Ausbildung besser bezahlt, wird als hoch qualifiziertes Personal, das ständig Entscheidungen‚ zum Wohl der Gesundheit treffen muss.

Update 22.11.2021

Da die Impfung von Kindern keinen nennenswerten Beitrag zum Geschehen auf den Intensivstationen leisten kann, sollte kein Impfdruck für alle Kinder und Jugendlichen aufgebaut werden. Im Einzelfall ist die Impfung sicher sinnvoll um einer schweren Infektion vorzubeugen. Im Allgemeinen jedoch wenig erfolgversprechend.

Und wenn die Politik wider besseren Wissens an dem Plan festhalten will, dann sollten der Zeitraum wenigstens so gewählt werden, dass sich die Familien darauf einstellen können.

Passende Aussage (5:01 - 5:25): "UNGEIMPFT": Wie Sahra Wagenknecht ihre Corona-Impf-Ablehnung begründet | WELT Interview - YouTube

Reason

Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gibt es seit dem Sommer 2021 eine Impfempfehlung der Stiko. Kinder die noch nicht geimpft sind, sollen nun aus dem sozialen Leben ausgeschlossen werden, obwohl dies in dieser Altersgruppe besonders wichtig ist. Die Kinder wurden bereits während der Schulschließungen stark belastet, weil sie wenige soziale Kontakte haben konnten. Seitens der Politik wurde immer beteuert, dass die Kinder schon genügend belastet wurden. Weitere Einschränkungen führen wahrscheinlich zu weiteren psychischen Belastungen. Schnelle Impfungen die eine Teilhabe ermöglichen sind beim derzeitigen Andrang kaum möglich.

Thank you for your support, Jörg Reichenzer from Kirchberg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Behandlungs- und Prophylaxemöglichkeiten aus der orthomolekularen Medizin sind alternative Möglichkeiten um die Schwere von Verläufen abzumildern, Studien u.a. aus Israel und Heidelberg zeigen, dass bei einem Vitamin D-Spiegel von 50-70 NANOgramm/ml die Schwere der Verläufe bei Covid-19 deutlich abbnimmt. Die Politik nutzt diese Chance noch nicht und macht auch bislang keine eigenen Studien, was aber hilfreich wäre. Vgl. Appell zu Vitamn D der Schweizer Ärzte und Dr. Volker Schmiedel sowie www.corona-protokoll.de bzw. Buch Uwe Gröber Covid 19 und Long Covid; www.vitamindservice.de/zeitung

No CONTRA argument yet.

Why people sign

5 hours ago

Kinderseelen müssen auch geschützt werden

1 day ago

Ich möchte ohne Impfung ins Kino gehen und mich mit Freunden verabreden können

4 days ago

G2 weder bei Kindern noch bei Erwachsenen. Die Tests, Mundschutz, Hände waschen, desinfizieren, Abstand halten ...langen doch. Kinder haben ein gutes Immunsysthem. Nehmt Ihnen nicht die Möglichkeit zum Sportverein in die Turnhalle zu gehen oder zum Wintertraining Tennis in der Halle weiterzuspielen. Sport hält fit und schüttet Glückshormone aus. Auch dass ein Kind/Jugendlicher in der Gemeinschaft in einer Sportgruppe sein kann -ist wichtig .Allein sein macht depressiv.2G ist der falsche Weg! Kehret um....

4 days ago

Die Pandemie darf nicht erneut auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Kinder haben keinen Einfluss auf die Hospitalisierungsrate!!!

4 days ago

Kinder zu Impfen ist ein absolutes "nogo". Impfstoffe sind nicht genug entwickelt. Langzeitschäden davon abgesehn...

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/kein-2g-fuer-kinder-und-jugendliche-in-baden-wuerttemberg/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now