openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Kein Mensch ist illegal Kein Mensch ist illegal
  • Von: marie stiller mehr
  • An: Ausländerbehörde / Ordnungsamt Stadt Frankfurt ...
  • Region: Frankfurt am Main mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 302 Unterstützende
    206 in Frankfurt am Main
    Sammlung abgeschlossen

Kein Mensch ist illegal

-

Meine Mutter und ich betreuen seit ca. einem Jahr eine afghanische Flüchtlingsfamilie (Eltern und 4 Kinder), die vor ca. 2 Jahren nach Deutschland gekommen sind. Alle sprechen nun Deutsch und sind gut integriert. Die Kinder gehen in die Schule bzw. den Kindergarten und betreiben auch sonst unterschiedliche Hobbys. Das letzte ist vor ungefähr einem halben Jahr in Deutschland geboren. Sie haben auf der Flucht nach Deutschland sehr viel durchgemacht und haben das gerade erst so gut wie möglich verarbeitet. Nun wurde ihr Asylantrag abgelehnt. Den entsprechenden Brief dazu im Februar haben sie jedoch nicht erhalten. Sie halten sich nun „illegal“ in Deutschland auf und sollen abgeschoben werden. Bitte helfen sie uns sie vor der Abschiebung zu bewahren, indem sie unsere Petition unterstützen.

Begründung:

Die Abschiebung nach Afghanistan ist ein unmenschlicher Versuch Deutschlands die Flüchtlingskrise zu bewältigen. Afghanistan kurzerhand als sicheres Herkunftsland zu bezeichnen kann allerdings nicht die Lösung sein. Krieg, Menschenrechtsverletzungen und Angst um das eigene Leben würden hier erneut den Alltag der Flüchtlinge bestimmen. Das darf nicht sein. Afghanistan ist (und wird es wohl auch leider erstmal bleiben) kein sicheres Herkunftsland. Das sieht auch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR so. Deshalb wollen wir uns gegen die Abschiebung afghanischer Flüchtlinge wehren und fordern sie hiermit zur Mithilfe auf, denn in unseren Augen ist die Abschiebung der Familie Zamani ein Verbrechen. Bitte denken sie daran: Kein Mensch ist illegal und kein Mensch nimmt freiwillig die sehr riskante Flucht nach Deutschland auf sich und bringt sich dabei selbst und seine Kinder in Lebensgefahr, wenn er nicht noch irgendeine Perspektive sehen würde. Ich danke ihnen für ihre Hilfe www.alsharq.de/2017/afghanistan-2/der-unhcr-bericht-zu-afghanistan-naechste-allgemeine-verunsicherung/

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt, 17.05.2017 (aktiv bis 16.07.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Wer vor Krieg und Terror flüchten muss, hat jedes Recht der Welt, bei uns Schutz und Hilfe zu suchen und auch zu bekommen.

PRO: Ich wäre dafür, wenn die Familie sich korrekt verhalten hätte und alle einen Pass besitzen. Aber wer seinen Pass wegwirft (so wie fast alle Asylbewerber), weil er denkt, man könne ihn dann nicht abschieben, verhält sich kriminell und gehört abgeschoben. ...

CONTRA: In der Petition und in den Kommentaren wird immer von Integration geredet. Für mich fängt die Integration erst an, wenn jemand durch Vorlage eines Passes seine Identität nachgewiesen hat. Und bis dahin hält sich jeder illegal in Deutschland auf, begeht ...

CONTRA: Bei einer freiwilligen Ausreise erhält die Familie eine Starthilfe von 6.000 Euro. Das sind für afghanische Verhältnisse 130 Monatsgehälter. Die Fördermittel können Sie nachlesen unter "returningfromgermany.de". Und für den Ländervergleich füge ich einen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 youtube.com    Facebook    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit