Meine Mutter und ich betreuen seit ca. einem Jahr eine afghanische Flüchtlingsfamilie (Eltern und 4 Kinder), die vor ca. 2 Jahren nach Deutschland gekommen sind. Alle sprechen nun Deutsch und sind gut integriert. Die Kinder gehen in die Schule bzw. den Kindergarten und betreiben auch sonst unterschiedliche Hobbys. Das letzte ist vor ungefähr einem halben Jahr in Deutschland geboren. Sie haben auf der Flucht nach Deutschland sehr viel durchgemacht und haben das gerade erst so gut wie möglich verarbeitet. Nun wurde ihr Asylantrag abgelehnt. Den entsprechenden Brief dazu im Februar haben sie jedoch nicht erhalten. Sie halten sich nun „illegal“ in Deutschland auf und sollen abgeschoben werden. Bitte helfen sie uns sie vor der Abschiebung zu bewahren, indem sie unsere Petition unterstützen.

Begründung

Die Abschiebung nach Afghanistan ist ein unmenschlicher Versuch Deutschlands die Flüchtlingskrise zu bewältigen. Afghanistan kurzerhand als sicheres Herkunftsland zu bezeichnen kann allerdings nicht die Lösung sein. Krieg, Menschenrechtsverletzungen und Angst um das eigene Leben würden hier erneut den Alltag der Flüchtlinge bestimmen. Das darf nicht sein. Afghanistan ist (und wird es wohl auch leider erstmal bleiben) kein sicheres Herkunftsland. Das sieht auch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR so. Deshalb wollen wir uns gegen die Abschiebung afghanischer Flüchtlinge wehren und fordern sie hiermit zur Mithilfe auf, denn in unseren Augen ist die Abschiebung der Familie Zamani ein Verbrechen. Bitte denken sie daran: Kein Mensch ist illegal und kein Mensch nimmt freiwillig die sehr riskante Flucht nach Deutschland auf sich und bringt sich dabei selbst und seine Kinder in Lebensgefahr, wenn er nicht noch irgendeine Perspektive sehen würde. Ich danke ihnen für ihre Hilfe www.alsharq.de/2017/afghanistan-2/der-unhcr-bericht-zu-afghanistan-naechste-allgemeine-verunsicherung/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, marie stiller aus Frankfurt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Wer vor Krieg und Terror flüchten muss, hat jedes Recht der Welt, bei uns Schutz und Hilfe zu suchen und auch zu bekommen.

Contra

Kein Pass,kein Aufenthalt .Wenn das so ist gilt die Person nach Recht und Gesetz als illegal in Deutschland und das ist vollkommen Richtig so.Das 'Ihrer Familie' die Leute an das Herz gewachsen sind ist schön für Sie aber für ein Aufenthalt in Deutschland reicht das zum Glück nicht aus.Wenn 'Ihre Familie'die Pässe 'entsorgt' haben gehören diese sofort abgeschoben aber mit der - Never come back Airlines- ...und ohne finanzielle Starthilfe.