Die Teilhaber dieser Petition sind offenkundig gegen eine Abschussfreigabe von Wölfen in Deutschland! Die Population der Wölfe in Deutschland hat in letzter Zeit stark zugenommen, dass diese nun Den Menschen näher kommen, ist eine Reaktion darauf, dass wir Menschen den Lebensraum der Wölfe und anderer Tiere beanspruchen. Als menschliche Rasse sollten wir beachten, dass wir nicht "Besitzer" der Natur und dessen Tiere sind sondern nur ein kleiner Teil der Bevölkerung der Erde in der Evolution.

Wölfe brauchen ihren Lebensraum und wenn wir Ihnen diesen nehmen, können wir nicht die Population der Tiere Einschränken, indem wir sie einfach abschießen.

Wir hoffen, dass Sie diese Petition an richtiger Stelle einsetzen und dadurch etwas bewegt wird!

Begründung

Menschen können die Population von Wölfen und anderen Tieren nicht Einschränken, indem sie diese zum Abschuss freigeben. Diese Tiere benötigen ihren Lebensraum und wir Menschen nehmen uns das Recht, diesen zu unserem Besitz zu machen und darüber und über dessen Bewohner absolut zu entscheiden und das zu Unrecht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Matthias Reineke aus Wolgast
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Erinnern Sie sich noch an das Thema "Keine Abschussfreigabe von Wölfen".?
    Dazu haben Sie eine Petition unterschrieben.

    Das Ziel der Petition waren 120.000 Unterschreiber, wovon wir 439 erreicht haben.
    Das kommt zwar nicht ansatzweise an unser Ziel heran, einreichen werden wir diese Petition trotzdem.
    Denn 439 Stimmen gegen den Abschuss von Wölfen sind mehr als keine!

    Ich werde die Einreichung der Petition nun vorbereiten und Sie darüber auf dem laufenden halten!

    Vielen Dank für Ihre Teilnahme! =)

    Matthias Reineke

    PS: Sollten Sie über dieses oder Ähnliche Themen sprechen wollen, können Sie mir gerne eine Email an "sirlappen@gmail.com" schreiben.
    Ich freue mich über eine Nachricht!

Pro

Keine Abschussfreigabe, weil uninformierte Schäfer und viele eigennützige Hobbyjäger keine Ahnung haben, wovon sie reden. Diese Gruppe hetzen nur verängstigte und unwissende Menschen gegen Wölfe auf, mit Un- und Halbwissen, sowie Berichten, die oft eine Überprüfung nicht stand halten (Wolf riss Schafe, Lämmer usw., dann stellt sich heraus, dass es zum größtenteil Hunde waren). Sicher ist der Wolf kein Kuscheltier, aber man soll ihn nicht schlimmer machen, als er wirklich ist!!

Contra

Wölfe sind nicht blöd. Sie lernen, dass vom Menschen KEINE Gefahr ausgeht. NICHTS wird sie daran hindern in Siedlungen, Dörfern und dann auch Städten auf Futtersuche zu gehen, wenn die guten Reviere vergeben sind. Bürger und deren (Haus-, Nutz- und Hobby)Tiere wegen als Versuchskaninchen der Wolfs-Lobbyisten benutzt. Die NABU/BUND Botschaft: "Wölfe" sind sehr scheu und reißen nur ganz selten mal ein Nutztier (Schafe, Ziegen)" haben sich als Lügen erwiesen. Wölfe spazieren am Tage durch Wohngebiete, reißen auch Rinder und Pferde (in anderen Ländern sogar Elche). Und das ist erst der Anfang