Region: Köln
Culture

Keine Landschaftszerstörung im Kölner Grüngürtel, ca. 6 ha, für neue Sportplätze des 1.FC Köln

Petition is directed to
Oberbürgermeisterin
17.790 Supporters 14.372 in Köln
Collection finished
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der 1.FC Köln verfügt über genügend Mittel und Möglichkeiten, seinen Sportbetrieb zu optimieren, ohne derart massiv in den unter Denkmalschutz stehenden Äußeren Grüngürtel eingreifen zu müssen!

Als die Väter und Mütter der Kölner Grünanlagen ein sog. „Sportband“ andachten, gab es jenseits des Militärrings freie Felder und Flure. Die damaligen Stadtentwickler  wollten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Gelegenheit zur Betätigung im Freien, zu Sport, Spiel und Naturerleben bieten und eine freie Bewegung von Mensch und Tier im Grüngürtel ermöglichen. Es war bei der Anlage des Grüngürtels selbstverständlich, dass die Wiesen betreten werden dürfen und natürlich dann auch von Allen genutzt werden sollten. Für die bereits extrem eingeengte Parklandschaft zwischen Militärringstr., Decksteiner Weiher, Gleueler Str. und Berrenrather Str. waren niemals Sportanlagen geplant**. Nun sollen auf ca. 100 m Breite und ca. 800 m Länge* Kunstrasenflächen mit Umzäunungen und Flutlichtanlagen sowie fünf Gebäude errichtet werden. Das ist ein Skandal! Kölnerinnen und Kölner! Wehrt Euch! LIEBET EURE GRÜNANLAGEN! In diesem Grüngürtelbereich ist während der letzten Jahrzehnte ein einzigartiger parklandschaftsähnlicher Raum entstanden für so vielfältige Betätigungen wie Spazierengehen, Familienausflüge, Sonnenbaden, Radfahren, Joggen, Ballonfahren, Freizeitkicken, Trommeln, Hunde ausführen, Schafe bewundern, und nicht zuletzt tollen die Kinder von den Waldzwergen dort herum. Diese Wiesen und des Waldes Saum sind beileibe nicht zum Selbstzweck gewachsen!

  • Die Flächenangabe ist hier eine ungefähre. Der Gesamtgeltungsbereich (Geißbockheim komplett plus Wiesen) des Bebauungsplans betrifft 22,9 ha (100 x 2290 m), bzw. 13,9 ha (Wiesen plus Kremer-Stadion plus Baufläche, 100 x 1390 m). Die reine vorgesehene Bebauungsfläche betrifft 3,55 ha (100 x 355 m). ratsinformation.stadt-koeln.de/vo0050.asp?__kvonr=52232&voselect=13511

**Gartenkünstlerisch parzellierte sportlich nutzbare Wiesen waren in einigen Planungsentwürfen angedacht, die aber in ihrer Baulichkeit aus guten Gründen nie umgesetzt wurden. Kunstrasen Flutlicht, Zäune und Beton haben nichts mit den ursprünglichen Vorstellungen gemein. Nachzulesen und nachzusehen in: Die-Kölner-Grünanlagen, 1979 von Dr.-Henriette-Meynen/

Reason

I. Der Äußere Grüngürtel steht unter Denkmalschutz! Der großen Wiese zwischen Geißbockstadion und Gleueler Str. kommt dabei wegen ihrer einmaligen Sichtachse eine besondere Bedeutung zu. Gebäude, Kunstrasenplätze, Flutlichtmasten und hohe Ballfangzäune zerstören das Denkmal.

II. Der Äußere Grüngürtel ist ein LANDSCHAFTSSCHUTZGEBIET! Die geplante Expansion ist ein dramatischer Eingriff in das Landschaftsschutzgebiet, der nicht nur Flora und Fauna sondern auch unsere Lebensqualität erheblich beeinträchtigt.

III. Der Äußere Grüngürtel ist für alle Bürgerinnen und Bürger! Diese in Europa einmalige Grünanlage darf nicht eingezäunt, bebaut und zu Lasten des Gemeinwohls privatwirtschaftlichen Interessen geopfert werden.

IV. ES GIBT BESSERE STANDORTE! Die Realisierung der Pläne des 1. FC Köln an einem alternativen Standort wäre ein Gewinn für alle.

Thank you for your support, Jan Pablo Henin from Köln
Question to the initiator

News

  • Liebe MitstreiterInnen für den Erhalt der Gleueler Wiesen,

    Vor drei Jahren haben Sie mit 15.000 anderen die Petition gegen die Ausbaupläne der 1. FC Köln GmbH & Co. KG aA im landschafts- und denkmalgeschützten Kölner Grüngürtel unterschrieben und sich dagegen gewandt, das ein expandierendes Wirtschaftsunternehmen mit über 150 Mill. Jahresumsatz im schönsten Naherholungsgebiet unserer Stadt riesige weitere Flächen bebaut.

    Unsere Oberbürgermeisterin, die Stadtpolitiker und die Stadtverwaltung hat das nicht beeindruckt. Sie haben munter weiter geplant und jetzt liegen die fertigen Ausbaupläne online und im Stadthaus Deutz bis 30. Aug. 2019 aus.

    Wir laden Sie ein:
    Wenden Sie sich bis spätestens 30. August 2019 gegen die Pläne.
    Schreiben Sie... further

  • Liebe UnterstützerInnen der Landschaft Gleueler Wiese,
    es geht jetzt an's Eingemachte. Die Haltung von Stadt und FC in der Sache wird immer verrückter angesichts der eigentlichen Erfordernisse von Stadtentwicklung, so daß nun ein Zielabweichungsverfahren angestrebt wird, um die Bebauung der Gleueler Wiesenlandschaft im Äußeren Grüngürtel gegen jedwede Vernunft trotzköpfig durchzusetzen. Wir müssen also hier vehement selbst aktiv werden und Denkmal-, Landschafts- und Klimaschutz leisten ...

    Im pdf-Anhang sind alle nötigen Infos zur Veranstaltung am 26.6. einzusehen. Haltet Euch auf dem Laufenden über www.unsergruenguertel.de und über www.gruensystem.koeln. Es wäre toll und der Sache sehr dienlich, wenn wir die Aula des Scgillergymnasiums am... further

  • Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Unterstützer*innen



    VOR der Veranstaltung an diesem Dienstag in der Piazetta des Rathauses

    wollen wir vor dem Rathaus (ACHTUNG: wegen der Baumaßnahmen findet das statt auf dem ALTER MARKT)

    von 15.30 Uhr bis 16.25 eine stille Mahnwache durchführen:



    Transparent, Rollup,Flyer, Offener Brief, Sandwich Poster, Kerzen + Teilnehmer*innen, ...

    Hier ein Auszug aus dem Einladungsschreiben für den Empfang. Wir wollen bereits um 15.30 mit der Mahnwache vor Ort sein. Die Würde des Kölner Grüns ernst genommen! Keine Bebauung und Versiegelung der Gleueler Wiese! Gut für's Klima, gut für den FC!
    Die vom FC und der Stadt Köln vorgelegten Pläne entsprechen dem Absturz in die untersten Trump-Klassen von... further

Ich glaube nicht, dass der FC mehr Platz braucht, sondern der FC sollte sich mit den andren Sportclubs vor Ort absprechen und die Flächen, die jetzt da sind, gemeinsam nutzen. Das hätte auch eine Vorbildfunktion, Stichwort Team.

Wir wollen einmal Fakten hinein bringen: - Es wird NICHT auf 100 x 800 Metern geplant - Die Gebäuden werden fast alle nur auf bereits versiegelter Fläche geplant - Es wird NICHT gegen den Denkmalschutz verstoßen - Für die 0,5% (!) die verloren gehen werden Ausgleichsflächen geschaffen Bitte keine Unwahrheiten in dieser Petition aufführen. Das ist jedem demokratischen Prozess abträglich!

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now