Environment

Keine Straße an der Biberacher Alm - Planungsstopp für die Gemeindeverbindungsstraße Blosenberg

Petition is directed to
Gemeinderat Biberach
689 Supporters 514 in Biberach an der Riss
87% from 590 for quorum
  1. Launched 11/04/2021
  2. Time remaining > 8 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Stoppen Sie die Planung der Gemeindeverbindungsstraße Blosenberg - Querspange L 267 zur L 280.

Erhalten Sie das Naherholungsgebiet an der Biberacher Alm und den Biotopverbund am östlichen Rißtalhang.

Reason

Viele Biberacherinnen und Biberacher erinnern sich an gemütliche Sommerabende auf der Terrasse der Biberacher Alm mit Blick auf die umliegenden Wiesen und über das Rißtal. Spaziergänger, Jogger und Radfahrer genießen regelmäßig die ruhige Landschaft. Diese Idylle würde durch die geplante Straße und den dafür erforderlichen tiefen Einschnitt auf Höhe der Alm zerstört. https://service.biberach-riss.de/ratsinfo/getfile.php?id=90456&type=do& https://www.bi-mettenberg.de/blosenberg.htm

Die geplante Straße erfordert nicht nur gewaltige Erdabtragungen am oberen Talrand sondern auch einen Damm im Bereich des heutigen Hubertusweges. Der Biotopverbund am Talhang würde durchschnitten.

Das vorgesehene Flurbereinigungsverfahren bedeutet eine Enteignung der betroffenen Landwirte. Wieder einmal würden große Flächen versiegelt und damit der Landwirtschaft und dem Naturschutz entzogen.

Der Verkehr durch die Telawiallee und durch die Ortsdurchfahrt Mettenberg würde zunehmen, und auch das Wohngebiet Winkel wäre dem Verkehrslärm ausgesetzt.

Wie Studien zeigen, sind die Ziele des Pariser Klimaabkommens nur dann zu erreichen, wenn im Verkehrssektor der Individualverkehr deutlich reduziert wird – eine Umstellung auf Elektroenergie wäre nicht ausreichend. Der Neubau einer solchen Straße trägt somit auch zum Klimawandel bei. https://www.bwstiftung.de/de/programm/mobiles-baden-wuerttemberg

Thank you for your support, Joachim Zeller from Biberach
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Vielen Dank für Ihre und Eure Unterschriften gegen die GV Blosenberg.

    Derzeit sind wir schon rund 630!

    Vielleicht hat die Eine oder der Andere Zeit und Lust, einen Leserbrief an die Schwäbische zu schreiben und damit unsere Öffentlichkeitswirkung zu erhöhen? Bei der Zeitung wird erwartet, dass sich ein Leserbrief auf etwas bezieht, das kürzlich in der Zeitung war. Die Gelegenheit ist günstig: am 30.04. gab es einen Leserbrief gegen unser Aktion, am 04.05. einen von mir. Darauf kann man sich beziehen.

    Viele Grüße, Joachim Zeller

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Biberach

    2 days ago

    Schutz der Umwelt

  • Not public Marsberg

    2 days ago

    Natur soll erhalten bleiben Fahrradnetz fördern Strassennetz reicht aus Autoverkehr reduzieren

  • Not public Biberach

    3 days ago

    Naturschutz

  • Dominik Suljkanovic Biberach an der Riß

    3 days ago

    Liegt bei mir in der nähe. Wäre schade so einen schöne Umgebung zu ruinieren.

  • Anton Karev Biberach

    4 days ago

    Völlig unnötig. Die Wiesen sollen für Menschen (und nicht für Autos) erhalten bleiben.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-strasse-an-der-biberacher-alm-planungsstopp-fuer-die-gemeindeverbindungsstrasse-blosenberg/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international