• Von: Förderverein Kinderhaus Alte Mühle e.V. mehr
  • An: Oberbürgermeister Boris Palmer
  • Region: Tübingen mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 76 Unterstützer
    69 in Tübingen
    Sammlung abgeschlossen

Keine Verpflegungs-Container für Schüler auf dem Gelände des Kindergartens Alte Mühle in Derendingen

-

Die Grundschule Ludwig-Krapf-Schule in Tübingen-Derendingen soll ab sofort zur offenen Ganztagsschule werden. Die notwendigen Voraussetzungen hierfür -Räume für Verpflegung und Betreuung der Grunschüler -müssen am Schulstandort erst noch geschaffen werden. Für eine Übergangszeit von 6-10Jahren soll eine Zwischenlösung errichtet werden. Zahlreiche Ideen und Vorschläge zur Gestaltung dieser Zwischenlösung wurden im Laufe des letzten Jahres von der Stadt und Vertretern der Schule und Elternschaft erarbeitet . Die Tübinger Stadtverwaltung hat bei der Erarbeitung ihrer jetzigen Beschlussvorlage für die Entscheidung im Gemeinderat am 24. November alle bisherigen Ergebnisse dieser Projektgruppen und Workshops ignoriert. Stattdessen enthält der jetzige Vorschlag eine Lösung, die für Schüler, Lehrer, Betreuer und Kindergartenkinder in keinster Weise akzeptabel ist: Die ca. 100 Schüler der Ludwig-Krapf-Schule sollen zum Essen und zur Betreuung zum Gelände des Kinderhauses "Alte Mühle" laufen,, dort in zwei neu anzuschaffenden Containern in zwei Schichten essen, sich dort " neben" den teils schlafenden Kindergartenkindern (1-6 Jahre) austoben und anschließend zurück zur Schule laufen. Es bestehen bei diesem Vorschlag große Bedenken hinsichtlich der Zeit ( den Schulkindern bleiben insgesamt max. 20 Minuten zum essen), der Sicherheit (Wer kann 100 Schüler auf ihrem 400 m langen Weg entlang der unübersichtlichen Straße zuverlässig beaufsichtigen?) und hinsichtlich der Vereinbarkeit der Interessen der Kindergartenkinder und Schulkinder (insgesamt 160 Kinder) auf dem Gelände des Kinderhauses Alte Mühle. Ziel dieser Petition ist die ernsthafte Berücksichtigung der Interessen vor allem der betroffenen Schul-und Kindergartenkinder in einer neuen Beschlussvorlage. Grundlage hierfür sollten die Ergebnisse der bisher durchgeführten Projektsitzungen und Workshops mit allen Beteiligten sein.

Begründung:

Wenn Ihnen die Lern- Betreuungs- und Lebensqualität der Schulkinder an der Ludwig-Krapf-Schule und die der Kindergartenkinder des Kinderhauses Alte Mühle wichtig ist sollten Sie jetzt gegen die aktuelle Beschlussvorlage der Stadtverwaltung stimmen. Da die Beschlussvorlage mit der beschriebenen Containerlösung bereits am 24. November 2014 im Gemeinderat verabschiedet werden soll ist es entscheidend, jetzt zu handeln um unsere Kinder vor einer schlechten Dauer-Ùbergangslösung zu bewahren. Helfen Sie mit, für unsere Grundschüler und Kindergartenkinder eine sichere, überschaubare und entspannte Lern- und Betreuungssituation mit ausreichend Zeit zum Lernen und Platz für Bewegung zu schaffen, in der die Interessen jedes einzelnen Kindes individuell und zeitlich angemessen berücksichtigt werden können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Tübingen, 15.10.2014 (aktiv bis 14.01.2015)


Neuigkeiten

Stärkere Betonung der zeitlichen Brisanz aufgrund der in 6 Wochen anstehenden Entscheidung des Gemeinderats. Neue Begründung: Wenn Ihnen die Lern- Betreuungs- und Lebensqualität der Schulkinder an der Ludwig-Krapf-Schule und die der Kindergartenkinder ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink