openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: IG WindJammer Gründau (IG WindJammer Gründau) mehr
  • An: Kreistag des Main-Kinzig-Kreises / Gemeindeversammlung ...
  • Region: Main-Kinzig-Kreis mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 71 Tage verbleibend
  • 288 Unterstützende
    239 in Main-Kinzig-Kreis
    7% erreicht von
    3.300  für Quorum  (?)

Keine weitere Windkraft in Gründau - 5 WKA sind genug

-

JEDE Stimme zählt! Jetzt aktiv werden.
Die Online-Petition ist unabhängig von den privaten Unterschriftenlisten der IG WindJammer (Gutachtenerstellung, eventuelles Bürgerbegehren).

In der 2. Offenlage des Regionalplans Südhessen (Entwurf) erhält die Gemeinde Gründau 8,5 % Windvorrangflächen ausgewiesen, obwohl das Land Hessen nur ca. 2% Vorrangflächen erhält.
Dieser Entwurf soll in Kürze von der Regionalversammlung Südhessen verabschiedet werden. Gründau hat unserer Meinung nach seinen Beitrag mit 5 WKA an der Energiewende mit Windkraft geleistet. Wichtig ist der Energie-Mix aus Wind, Sonne, Biomasse und Wasser.
Erschwerend kommt hinzu, dass sich der überwiegende Teil der Flächen in Privateigentum befindet. Obwohl sich die Gemeinde Gründau und alle politischen Fraktionen in einer Resolution gegen weitere WKA ausgesprochen haben, hat die Gemeinde und wir Bürger kein Mitspracherecht aufgrund der Gesetzeslage bezüglich des privilegierten Bauens.

Die Zeit drängt: noch können wir Einfluss nehmen.
Zeigt Euren Widerstand durch Eure Unterschrift in diesem Protestaufruf!

Mehr Information und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme unter:
www.windjammer-gruendau.de

Wir fordern:

Keine weiteren Windkraftanlagen auf Privat-, Gemeinde und Waldflächen im gesamten Gründautal

Erhalt unserer ländlichen Lebensqualität und Naherholung

Bewahrung des unberührten Landschaftsbildes

Schutz der Natur- und Kulturlandschaft in Gründau

Erhalt der Sichtachsen auf die alten Kulturdenkmäler (Ronneburg und Bergkirche)

Verteidigung von Natur- und Tierschutz (biologischen Vielfalt = Biodiversität)

Schutz des Grund- und Trinkwassers

Keine weiteren Flächenversiegelungen für WKA

Eine gerechtere Verteilung der Energiewende

Schutz der Gründauer Bürger vor gesundheitlichen Auswirkungen von WKA (Lärm, Infraschall, Schlagschatten, nächtliche Befeuerung („Diskoeffekt“), Eiswurf)

Keine Waldbrandgefahr ausgehend von WKA

Erhalt der „Gemeinde im Grünen“ (grüne Lunge des Rhein-Main-Gebietes)

Begründung:

- Die Zahl der WKA in Hessen soll bis zum Jahr 2020 von 830 auf 3500 steigen.
- Der festgelegte Mindestabstand zur Wohnbebauung beträgt derzeit nur 1.000 m.
- Der Anteil der Windkraft am Energieverbrauch lag im Jahr 2015 bei nur 2,3 %.
- Der Wald ist überwiegend im Privatbesitz der Firma Constantia Forst. Die Gemeinde und Bürger haben kein Mitspracherecht (privilegiertes Bauen).
- Gründau ist Schwachwindgebiet. Die WKA sind meist nur durch EEG-Subventionierung wirtschaftlich.
- Die EEG-Umlage steigt 2017 um 8,3 % auf 6,88 Ct/kWh (Mehrkosten Strom pro Haushalt: 240 € pro Jahr)
- Es fehlen effektive Stromspeicher sowie ein sinnvoller Netzausbau von Nord nach Süd.
- Verfall der Immobilienpreise um mindestens 20-30 %, bis hin zum völligen Wertverlust (Unverkäuflichkeit, keine Vermietungsmöglichkeit).
- Negative Auswirkungen von WKA auf Tourismus und Freizeiteinrichtungen sind zu erwarten.
- Das Landschaftsbild wird massiv beeinträchtigt, oft verlieren die Menschen ihr Heimatgefühl.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Gründau, 05.12.2016 (aktiv bis 04.06.2017)


Neuigkeiten

Erneute Umformulierung um verständlicher darzurlegen, dass sowohl die privaten Unterschriftenlisten als auch die Online-Petition unterschrieben werden darf. Neuer Petitionstext: JEDE Stimme zählt! Jetzt aktiv werden. Die Online-Petitionsunterschriften ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil dieser windkraftwahn landschaft und umwelt nachhaltig zerstört, unsere gesundheit durch dauerstress zusätzlich belastet und damit die eigentliche zielvorgabe der umweltverträglichen energieerzeugung völlig verfehlt wird. die aktuelle strompoliti ...

Windkraftanlagen schaden der Gesundheit, den Tieren und der Erde bezw. den Grünanlagen, keine schöne Ansicht der Wälder mehr.

Weil es für uns keine Verbesserung ist. Strom ist genug vorhanden wird aber trotzdem nicht billiger sondern noch teurer, Umwelt wird stark belastet

Der Schutz des Waldes sollte wirtschaftlichen Interessen übergeordnet sein. Ich verbringe täglich Stunden in diesem wunderbaren und einzigartigen Waldgebiet. Das ist für mich persönlich von unschätzbarem Wert und war ein Grund, überhaupt nach Hain-Gr ...

Weil ich in Gründau wohne

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Gelnhausen vor 17 Std.
  • Nicht öffentlich Haingründau vor 2 Tagen
  • Monique Katzer Gründau vor 3 Tagen
  • Monika M. Gründau vor 3 Tagen
  • Wolfgang M. Gründau vor 3 Tagen
  • Claudia S. Gründau vor 4 Tagen
  • Markus F. Gründau vor 5 Tagen
  • Ute H. Gründau vor 9 Tagen
  • Erich H. Gründau vor 9 Tagen
  • Nadine A. Gründau vor 9 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit