Kinderbetreuung für Grundschüler – Erhalt eines breiten Angebotes

Im Rahmen des Ausbaus von Grundschulen zu Ganztagesschulen sollen andere Betreuungsmöglichkeiten geschlossen werden.

Derzeit ist hiervon der Schülerhort der Johanna-Schwer-Kindertagesstätte betroffen, der konkret im Sommer 2017 von der Schließung bedroht ist.

Andere Horte werden folgen bzw. sind bereits geschlossen, sodass die Betreuung von Grundschulkindern immer einseitiger Richtung Ganztagesschule verschoben wird. Im Übrigen wird mit der Anmeldung am Ganztagesunterricht das Kind für die gesamte Schulwoche auch nachmittags schulpflichtig.

Begründung

Wir – die Eltern der Hortkinder – setzen uns für den Erhalt der Horte ein, um diese seit vielen Jahren bewährte Alternative zur Schulbetreuung zu erhalten:

  • hochwertige pädagogische Betreuung durch ausgebildetes Fachpersonal

  • in kleinen Gruppen

  • familiäre Atmosphäre

  • Rückzugs- und Entspannungsmöglichkeiten für die Kinder

  • flexible Abholzeiten

  • integriertes Ferienprogramm

  • räumliche Trennung von Schule und Nachmittagsbetreuung

  • Aufrechterhaltung der freien Schulwahl und Betreuungsform (durch Kombination von Hort mit Halbtagesschule, z.B. Warenbergschule Villingen)

  • vielseitiges kreatives und sportliches Angebot, bei dem die Kinder frei zwischen mehreren Angeboten wählen können

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, um die Vielfalt und Wahlfreiheit bei der Kinderbetreuung, auch für zukünftige Schulkinder, zu erhalten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Niklas Bresinski aus Villingen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Weil die Schließung von Horten, den Ausbau der Mogelpackung „Ganztageschule in Wahl Form“ beschleunigt, ohne den Mehrwert dieser Form der Ganztageschule nachzuweisen! Weil außer dem Kommunalen Haushalt, nur wenige Gewinner auszumachen sind!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.