openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: L 18/183 - Berücksichtigung von Dyskalkulie in der Schule L 18/183 - Berücksichtigung von Dyskalkulie in der Schule
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft
  • Region: Bremen mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
  • Beendet
  • 13 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

L 18/183 - Berücksichtigung von Dyskalkulie in der Schule

-

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Petition ist unbedingt von öffentlichen Intresse und Bedarf der umgehenden Änderung! Es ist eine schreiende UNGERECHTIGKEIT die Kinder betrifft, die unter DYSKALKULIE ( Rechenschwäche) leiden!!! Im Gegensatz zu den Kindern, die unter LRS leiden und die eine Notenberücksichtigung erhalten, stehen betroffenden Kinder mit Dyskalkulie im Regen. Sie bekommen mangelhafte Noten, obwohl sie eine diagnostizierte Schwäche haben. Es gelingt ihnen teilweise den Stoff zu verstehen und den Rechenweg, machen dann aber im Rechnen Fehler. Obwohl sie also den Rechenweg verstehen und ihn richtig ausführen, bekommen sie eine niederschmetternde schlechte Note. Erklären Sie mir bitte , warum im Umkehrschluss Kinder mit LRS Schreibfehler machen noch und nöcher, was mir einem Rechenfehler gleichzusetzten ist, aber die Inhaltsangabe richtig gemacht haben, aber die Fehler ausser Acht gelassen werden und für solche Arbeiten noch ein befriedigend bekommen. Ungerechter geht es doch gar nicht mehr!!!!! Es ist nicht richtig, dass Argument, dass Mathemathikarbeiten nur aus einer richtigen Lösung bestehen, die es zu benoten gilt, sondern auch der Rechenweg, der zwangsläufig zu benoten gilt. Auch an den Universitäten wird heute bereits das Thema DYKALKULIE differenziert betrachtet. Es ist nicht zu verantworten, dass ein Kind, wenn es diese Schwäche hat, fast nicht in der Lage ist, trotz anderer guter Fächer, ABITUR zu machen!!!!Ändern Sie das!!!!

Bremen, 22.11.2012 (aktiv bis 03.01.2013)


Neuigkeiten

Auszug aus dem Bericht des Petitionsausschusses (Land ) Nr. 25 vom 19. Februar 2014 Der Ausschuss bittet, folgende Eingaben für erledigt zu erklären, weil die Bürgerschaft ke ine Möglichkeit sieht, den Eingaben zu entsprechen: Eingabe Nr.: L 18/183 ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition der Bremischen Bürgerschaft

>>> Link zur Seite der Bremischen Bürgerschaft