Wir, der Schulelternbeirat der IGS Hermeskeil, fordern den Kreistag des Kreises Trier-Saarburg, angeführt von Landrat Günther Schartz (CDU), hiermit auf, die zugesagte Einrichtung der gymnasialen Oberstufe an unserer Schule zu beantragen, so wie es auch das Schulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz vorsieht und wie es seit Einführung der IGS in Hermeskeil Eltern und Schülern zugesagt worden ist.

Begründung

Im Jahr 2009 wurde, im Rahmen der Schulstrukturreform, in Hermeskeil eine IGS (Integrierte Gesamtschule) gegründet. Dies geschah mit der ausdrücklichen Zusage, eine gymnasialen Oberstufe einzurichten.

Die Schule hat sich zwischenzeitlich sehr gut entwickelt und nun stehen in den 9. Klassen eine ausreichende Anzahl von Schülerinnen und Schülern zum Eintritt in die gymnasiale Oberstufe im Schuljahr 2016/2017 in den Startlöchern.

Doch entgegen den im Jahr 2009 bei Gründung der IGS gemachten Zusagen, beabsichtigt der Schulträger, hier der Landkreis Trier-Saarburg, angeführt von Landrat Günther Schartz (CDU), die Einrichtung der gymnasialen Oberstufe an der IGS Hermeskeil nicht zu beantragen.

Dies steht nicht nur im Widerspruch zur Definition einer IGS nach dem Schulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz, wonach an einer IGS in der Regel eine gymnasiale Oberstufe vorgesehen ist, sondern auch zu den Versprechungen, die den Eltern und insbesondere auch den Schülern gegeben wurden.

Seit nunmehr 5 Jahren entscheiden sich Eltern und Schüler im Hochwald, aufgrund der abgegebenen Zusagen, bewusst für die Schulform der Integrierten Gesamtschule, an der jedes Kind trotz unterschiedlicher Herkunft, Begabung und Neigung befähigt wird, einen erfolgreichen Abschluss entsprechend denen des gegliederten Schulsystems bis hin zum Abitur zu erreichen.

Wir verfügen über eine optimal sanierte Schule, ein Vorzeigeobjekt für eine Integrierte Gesamtschule. Die großen finanziellen Anstrengungen in der Vergangenheit verbieten eine Gefährdung der Schule!

Eine IGS ohne gymnasiale Oberstufe wäre wie ein Haus ohne Dach. Eine Entscheidung gegen diese Oberstufe wird zu einbrechenden Schülerzahlen führen. Denn, wer möchte schon sein Kind an einer Schule anmelden, an der niemand die Richtung kennt? Die Folgen der damit verbundenen Entwicklung kennt jeder!

Mehr denn je brauchen Eltern und Kinder Planungssicherheit.

Wir bitten daher: Unterstützen Sie unsere Forderung mit Ihrer Unterschrift, damit der Kreistag des Kreises Trier-Saarburg eine Entscheidung für die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an unserer IGS Hermeskeil trifft und somit ein wohnortnahes, offenes Bildungsangebot am Schulstandort Hermeskeil gestärkt wird und erhalten bleiben kann.

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Gestern (15.6.15) wurde im Kreistag entschieden, dass der Antrag auf Einführung der Oberstufe an der IGS Hermeskeil gestellt wird. Ergebnis: 38 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung, 4 Nein-Stimmen. Das ist ein tolles Ergebnis. Dank Ihnen haben wir das geschafft. Vielen Dank!

  • Liebe Unterstützer unserer Onlinepetition,

    am letzten Freitag (05.06.15) haben wir die Petitionslisten für die Einrichtung der Oberstufe in Anwesenheit der lokalen Presse an Herrn Landrat Günter Schartz übergeben. Insgesamt haben mehr als 4.600 Personen die Petition gezeichnet oder die Listen unterschrieben.
    Nur durch Ihr Engagement und Ihre Anwesenheit an den verschiedenen Veranstaltungen konnten der VG-Rat und die Öffentlichkeit davon überzeugt werden, dass die Einrichtung der Oberstufe sinnvoll und wichtig ist und zum Konzept jeder IGS gehört. Dafür dürfen wir, die Mitglieder des Schulelternbeirates, uns schon jetzt herzlich bedanken. Hierzu werden noch weitere Informationen folgen.

    Die Entscheidung über den Antrag auf Einrichtung der Oberstufe wird in der Sitzung des Kreistages Trier – Saarburg am
    Montag, den 15. Juni 2015 getroffen.

    Ort der Sitzung ist der Festsaal des Klosters Konz – Karthaus (Brunostr. 32, Konz)
    Die Sitzung beginnt um 17.00 Uhr und ist öffentlich.

    Nach den uns vorliegenden Information wird die Thematik Oberstufe (gemeinsam mit anderen Schulfragen für den Hochwald) ziemlich am Anfang der Sitzung behandelt.
    Wir werden uns bemühen, die genaue Tagesordnung wenn möglich noch auf die SEB – Homepage zu stellen.

    Nunmehr so kurz vor dem Ziel wäre es nicht nur wünschenswert, sondern sogar sehr wichtig, wenn wir dort in Konz auch mit einer großen Anzahl von Eltern präsent sein würden und damit unser Interesse an dieser Angelegenheit und deren immense Bedeutung für unsere Schule deutlich machen könnten.


    mit freundlichen Grüßen
    Ihr Schulelternbeirat

  • Am Freitag, 05. Juni 2015, ist es soweit. Wir, der Schulelternbeirat der IGS Hermeskeil, treffen uns mit Herrn Landrat Schartz zur Übergabe der Petitionslisten, damit der Kreistag des Kreises Trier-Saarburg eine Entscheidung für die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an unserer IGS Hermeskeil trifft.

Pro

Nachdem ich nun die vielen Kommentare und Argumente gelesen habe möchte ich unsere Bundeskanzlerin zitieren: "Unsere Kinder haben Anspruch darauf, von früh an so gut wie möglich gefördert zu werden." Wir leben in einer Gesellschaft, in der es fast ausschließlich um Kapital geht. Ich meine, unsere Kinder sind das wertvollste Kapital, das dieses Land besitzt. Warum nur, wird dann an der Bildung unserer Kinder gespart?

Contra

Der BBS wurde jetzt schon mehrfach vorgehalten, dass man dort ja "nur" die Fachhochschulreife machen kann. Hat sich überhaupt mal jemand informiert, für welche Studiengänge man überhaupt noch die allgemeine Hochschulreife (Abitur) braucht? Es gibt nur noch relativ wenige Studiengänge für die ausschließlich das Abitur notwendig ist. Alles andere kann man auch mit der FH-Reife studieren. Und wenn jemand wirklich einen der wenigen Studiengänge studieren will, für die man noch das Abitur unbedingt braucht (Medizin z. B.), nun, dann kann er auch an das Gymnasium gehen!