Health

Lebensmittelkennzeichnung Glyphosat

Petition is directed to
Petitionsausschuss
78 Supporters 77 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched August 2018
  2. Collection finished
  3. Eingereicht am 05 Feb 2019
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Forderung: Jedes in Deutschland angebotene Lebensmittel soll den enthaltenen Glyphosat-Anteil als Pflichtangabe erhalten.

Reason

Jeder Bürger soll selbst entscheiden können, ob und wie viel Gift er zu sich nehmen will. Das ist aber nur möglich, wenn der Pflanzenschutzgiftanteil auf den Waren angegeben werden muss.

Zudem können 11,7 Mio. Allergiker selbst ausprobieren, in wie weit die Giftbelastung mit ihrer Allergie zu tun hat. Jeder kann dann auch selbst feststellen, ob andere Auswirkungen wie Abgeschlagenheit und Müdigkeit mit dem Umweltgift zusammen hängen. Sollte das Gift Krebs erzeugt haben, ist der Test nicht möglich, weil sich der Körper von Krebs selbständig nicht mehr erholt.

Es ist traurig, dass für eine solche Forderung erst eine Bürgerbewegung erfolgen muss. Nach dem Grundgesetz ist der Staat dazu verpflichtet unsere Gesundheit zu schützen.

Auf Gutachten kann man sich nicht immer verlassen, weil die Gutachten hin und wieder den Wünschen des Auftraggebers entsprechen.

Thank you for your support, Georg Schmid from Sankt Augustin
Question to the initiator

News

pro

Es gibt Bauern, die auch ohne Gift anbauen können und damit zeigen, dass Glyphosat nicht notwendig ist.

contra

Der Aufwand für den Anbau kann geringfügig steigen, wenn die Verbraucher keine giftigen Lebensmittel kaufen. Es fallen Kosten für die Messung des Glyphosat - Anteil an. Der Umsatz von glyphosathaltigen Lebensmitteln wird zurück gehen.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now