Region: Leipzig
Migration

Leipzig braucht einen durch die Migrantinnen und Migranten gewählten Migrantenbeirat

Petition is directed to
Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
186 Supporters 170 in Leipzig
5% from 3.300 for quorum
  1. Launched 07/08/2020
  2. Time remaining 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir ersuchen den Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und den Stadtrat, hier keinen Sonderweg einzuschlagen. Eine komplette Wahl der 16 migrantischen Mitglieder des Beirats wäre eine folgerichtige Erfüllung des Antrags des Migrantenbeirats vom 19. März 2018. Eine Wahl aller Mitglieder erhöht den Bekanntheitsgrad des Migrantenbeirats, stärkt seine Kompetenz und Anerkennung durch die Leipziger*innen.

Reason

Seit mehr als 25 Jahren kämpfen wir für die Schaffung eines starken durch die Migrant*innen gewählten und damit legitimierten Migrantenbeirat in der Stadt Leipzig.

Der Stadtrat hat im Jahre 2008 einen Beschluss zur Bildung eines Migrantenbeirats mit ernannten Mitgliedern verabschiedet und im Jahre 2014 diese Entscheidung dahingehend präzisiert, dass die Mitglieder dieses Rates mit Migrationshintergrund durch alle Migrant*innen gewählt werden. Seitdem währt die Debatte um die Ausgestaltung des Wahlverfahrens.

Im Jahre 2018 legte der Migrantenbeirat einen entsprechenden Verfahrensvorschlag vor. Die Stadtverwaltung schlägt dagegen vor, dass nur die Hälfte der migrantischen Mitglieder – die Menschen ohne deutschen Pass – gewählt werden sollen. Die Eingebürgerten dagegen sollen weiter ernannt, sprich von der Verwaltung ausgewählt werden. Wir denken weiterhin, dass alle migrantischen Mitglieder des Migrantenbeirats- sowohl die mit als auch ohne deutschen Pass – durch die Wahl legitimiert werden sollten. Dies würde einerseits ein Demokratiedefizit beheben, indem die von Wahlen ausgeschlossenen Ausländer*innen das Gremium, das ihre Interessen gegenüber der Stadt vertritt, mitwählen können. Andererseits würden auch die Eingebürgerten in einem demokratischen Wahlakt bestimmt werden.

Die Spaltung der Migrant*innen, in die, die wählen und die, die ernannt werden, tragen wir nicht mit.

Thank you for your support, Hassan Zeinel Abidine from Leipzig
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

und aus eigener Tasche die Kosten zu übernehmen bitte, das reicht schon ...Diktatur ohne ende von alle Migranten, Ausländer und Politiker. Macht bitte mit normale Arbeit noch 1-3 Nebenjobs und bezahlt bitte selbst , Sozialsystem und Steuerzahler AUSBEUTUNG STOPPEN!!!

Why people sign

  • 5 days ago

    Weil die Betroffenen für sich selbst sprechen sollten und daher auch selbst gewählte Vertreter bekommen.

  • 6 days ago

    Migranten haben ansonsten kaum demokratisches Mitgestaltungsrecht....

  • on 09 Sep 2020

    Wir sind alle da. Wir bestimmen alle mit. Wir alle gestalten unser Miteinander. Nicht die einen entscheiden über die anderen. Wir alle bringen uns miteinander ein.

  • on 08 Sep 2020

    Jeder hat ein Recht auf FLUCHT, ASYL, ARBEIT und freie WAHLEN.

  • Jens Baier Leipzig

    on 04 Sep 2020

    Finde diese wahl wichtig

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/leipzig-braucht-einen-durch-die-migrantinnen-und-migranten-gewaehlten-migrantenbeirat/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international