Region: Germany
Civil rights

Lockerung der Pandemiemaßnahmen in der BRD zum 08.03.2021

Petition is directed to
Bundesregierung und Landesregierungen der BRD, Petitionsausschuss des Bundestages
43 Supporters 43 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 03/02/2021
  2. Time remaining 10 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

An die Bundesregierung und Landesregierungen der Bundesrepublik Deutschland:

Ich fordere hiermit die Bundesregierung und Landesregierungen auf, die sogenannten Lockdown Maßnahmen gegen die CoVid19 Pandemie mindestens stufenweise ab 08.03.2021 weiter zu lockern und einen Fahrplan aufzuzeigen, an welchen Stellen - nach Prioritäten gestaffelt (Bspw. Bildung, soziales Leben und Wirtschaft) - das öffentliche Leben wieder ermöglicht werden kann.

Reason

Die Corona-Pandemie ist ein Jahrhundertereignis und kostet unser aller Kraft, Ausdauer und Geduld. Die Therapie gegen eine Krankheit muss immer hinsichtlich ihrer Wirkung und Nebenwirkungen abgewogen werden. Im Falle des Umgangs mit der Corona Pandemie komme ich zu dem Schluss, dass allmählich die Nebenwirkungen der Verordnungen, Gesetzgebung und die Handhabung der Regierungen und Verwaltungen die positiven Effekte (vermiedene CoVid Erkrankungen) deutlich überwiegen.

Die psychische Gesundheit (in Wechselwirkung auch die körperliche Fitness) der Mitbürger ist angeschlagen. Die Kinder und Jugendliche leiden besonders, da Schulen, Kita und Universitäten geschlossen sind und soziale Interaktionen verboten werden. Kein Großelternteil kann mit ansehen wollen, wie ihre Enkel leiden, ihre Bildung und möglicherweise sozialen Fähigkeiten verkümmern.

Besonders leidtragend sind die ärmsten und sozioönomisch Schwächeren der Gesellschaft. Die wirtschaftlichen Erschütterungen mit allen Folgekosten und Auswirkungen auf die Einzelnen (Arbeitsplatzverlust, Zukunftsängste und Existenznöte) übersteigen ein vertretbares Maß und werden für die Zukunftsgenerationen schwer zu tragen sein.

Die Kulturlandschaft, sowie Gaststättengewerbe und Hotellerie werden nachhaltig und irreparable erschüttert.

Es scheint den Regierenden wenig auszumachen, die Grundrechte und persönlichen Freiheitsrechte der Einzelnen einzuschränken. Sie scheinen das Leiden ihres Volkes nicht sehen zu können oder zu wollen.

Die Einschränkungen müssen gelockert werden, ansonsten drohen den kommenden Generationen unerträgliche Lasten sozialer, gesundheitlicher und ökonomischer Natur.

Thank you for your support, Andreas Eul from Köln
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Viele Bereiche des öffentlichen Lebens können und müssen gelockert werden. Namhafte Professoren und Virologen (Prof. Streeck) differenzieren, wie das Leben trotz laufender Pandemie gestaltet werden kann. Das Virus darf das öffentliche Leben nicht diktieren. Gute Beispiele, wo gelockert werden muss und kann: Schule, Bildung. Betriebe, die Hygienemaßnahmen gut umsetzen können: Friseurbetriebe, große Fachhändler.

Die Pandemie kann derzeit ohne ausreichende Impfstoffkapazitäten nur mit erheblicher Kontaktreduzierung bekämpft werden. In der derzeitigen Situation sind Lockerungen leider nicht angemessen

Why people sign

  • 3 days ago

    Weil die Gastro nach 4 Monaten endlich wieder geöffnet werden muß. Bin Mitarbeiterin und habe, da ich zwischenzeitlich Rentnerin geworden bin, kein Einkommen mehr, welches ich aber dringend benötige. Von der Gastro gingen keine erhöhten Infektionszahlen hervor.... das ist nachgewiesen !

  • on 15 Feb 2021

    Weil Geselligkeit zur Menschenwürde gehört.

  • Bernd Titze Bodenkirchen

    on 10 Feb 2021

    meinungsfreiheit und eingriff in die grundrechte

  • on 10 Feb 2021

    Der Lockdown wurde viel zu spät und dann nur halbherzig begonnen. Ebenso träge und entscheidungsfaul agieren die Politiker nun, wenn es um Lockerungen geht. Es muss allen klar sein, dass weiterhin Vorsicht nötig ist, aber der dumpfe Total-Lockdown verfehlt zunehmend seine Wirkung: Wenn es keine Öffnungsperspektive gibt, werden sich immer weniger Leute um die Vorgaben scheren. Die Gewissenhaften haben den Schaden, während die Rücksichtslosen sowieso tun, was sie wollen!

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 08 Feb 2021

    ja und das sofort.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/lockerung-der-pandemiemassnahmen-in-der-brd-zum-08-03-2021/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international