Hallo, Ich möchte gerne einen Aufruf starten, da ich der Meinung bin, auch aus eigener Erfahrung, wie schwer es für Alleinerziehende ist. Angefangen von der Einkommensgrenze, die mit harz IV gleichgestellte wird, um Zuschüsse für Klassenfahrten, Wohngeld etc. zu bekommen, Betreuung für Kinder nach der Grundschule, Erziehungshilfen ( solange das Kind nicht lebensbedrohlich gefährdet ist, gibt es kaum Hilfe). In Baden- Württemberg gibt esz.B.das Projekt"allein mit Kind", das ist eine Stelle, bei der Alleinerziehende Unterstützung jeglicher Art bekommen. Auch gibt es noch sehr wenig Aufklärung im Berufsleben, d.h. viele wissen gar nicht, wie schwer ds ist, alles alleine unter einen Hut zubekommen, so dass es viele Neider gibt. Wie kann es sein, das der Unterhalt für das Kind in Deutschland kaum gezahlt werden muss? Es gibt viel zu viele Lücken und kein Interesse, das dies regelmäßig erfolgt. Warum tritt der Staat nicht in Vorkasse- länger als bis 12Jahre und holt es sich von den Zahlungspflichtigen zurück? Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, für mehr Rechte und Unterstützung für Alleinerziehende zubekommen. Es werden doch immer mehr...und ich kann doch nicht die einzige sein, die sich das wünscht... Herzlichen Dank Ute Kampl

Begründung

Doppelbelastung Beruf und Kind sowie die alleinige Verantwortung für Erziehung und Überleben, aus dem sich der Staat windet und keine Verantwortung übernimmt, sondern noch die Steuerklasse abschafft

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ute Kampl aus Hannover
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Können Sie mal EXPLIZIT darlegen, warum Sie "alleinerziehend" sind !?

Contra

Schöner find ich die Petition: "Alleinerziehende" müssen Bemühung um "Gemeinsam-Erziehung" nachweisen.