Eine tolle Bescherung!

Von einer großen und gerechten Lohnerhöhung hat die OBI Geschäftsführung gesprochen! Kein Mitarbeiter im Unternehmen wird schlechter gestellt sein als der andere.

Zu 96% an den Tarifvertrag wolle man sich orientieren. Das ist natürlich schlecht möglich, wenn die Mitarbeiter durch den Arbeitgeber mutwillig falsch eingruppiert und die Betriebsjahre nicht richtig beachtet werden. So kann man natürlich auch eine Lohnerhöhung versprechen und dabei nochmal richtig Geld sparen.

Liebe Geschäftsführung von OBI, halten Sie sich endlich an ihr Versprechen und geben den Mitarbeitern das, was sie verdienen! Wir fordern eine Bezahlung nach Einzelhandelstarifvertrag!

Begründung

Nach Gesprächen zwischen der Geschäftsführung von Obi und Gesamtbetriebsrat, wurde festgelegt das bis Ende 2019 alle Mitarbeiter von Obi mindestens zu 96% vom Tarif bezahlt werden. Diese Lohnerhöhung ist schon längst überfällig. Der Örtliche Betriebsrat hat mit dem zuständigen leitenden Angestellten die Eingruppierungslisten bearbeitet. Diese werden jedoch von der Geschäftsführung bewusst ignoriert !!!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Martin Breu aus Hamburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Wir geben alles um eine möglichst große Anzahl an Menschen zu erreichen!

  • Ver.di Hamburg

    am 18.12.2018

    Vielen Dank für die Verbreitung der Petition liebe Ver.di.

    Am Freitag (21.12.2018) werden wir uns mit unserem Gewerkschaftssekräter zusammensetzten und weitere dinge besprechen.

    Teilt weiterhin diese Petition um wirklich viele Menschen zu erreichen.

  • vielen Dank!

    am 17.12.2018

    Danke für eure Hilfe lieber BR von Real.

    Ihr rockt!

Pro

Für vertraglich zugesichertes Weihnachts- und Urlaubsgeld in 100% Höhe entsprechend des monatlichen Arbeitsentgelts.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Erik Robitzsch Neu-Eichenberg

    vor 10 Std.

    Für gute Arbeit, sollte auch die entsprechende Entlohnung für die Mitarbeiter auf der Fläche sichergestellt sein. Und dass geht nur, über einen Tarif Vertrag. Es sind doch jene, die Tag für Tag ihren Job auf der Fläche, unter wirklich nicht gerade einfachen Bedingungen machen. Dass der Konzern OBI als Marktführer unter den Baumärkten so gut da steht. Eines sollte endlich den Verantwortlichen klar sein. Das alle die Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen die Tag täglich auf der Fläche ihren Einsatz bringen, das wertvollste Kapital sind. Das es auch in Zukunft heist OBI ist Marktführer unter den Baumärkten. Auch aus diesem Grund gilt es, dieses wichtigste Kapial dementsprechend zu behandeln.

  • Klaus Burgdorf Lutherstadt Wittenberg

    vor 2 Tagen

    Um OBI endlich wieder zum Abschluss eine TV's zu bewegen. Es geht nicht nur ums Geld, sondern auch um den Manteltarifvertrag.

  • Martina Hotho Parthenstein

    vor 7 Tagen

    Es wird endlich Zeit uns das zu geben was uns schon viele Jahre zusteht. Bisher nur leere Versprechungen und immer feste in die eigene Tasche wirtschaften. Hinhalten in jeglicher Form und die Leute aufs feinste umgarnen .Das schlimme ist einige glauben sogar daran das es OBI schlecht geht und bei Lohnerhöhungen OBI Pleite gehen könnte. So manipuliert man die Mitarbeiter.

  • Manuela Homberg Düsseldorf

    am 04.01.2019

    Tarifflucht muss ein Ende haben. Zurück zu einem flächendeckenden Tarifertrag!

  • Sigrun Bähr Düsseldorf

    am 02.01.2019

    Gute Arbeit muss auch gerecht bezahlt werden.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/obi-braucht-den-tarifvertrag/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON