Education

Offener Brief an den Landrat Landkreis Dahme Spreewald Stephan Loge

Petition is directed to
Landrat Stephan Loge
636 Supporters
Collection finished
  1. Launched 15/01/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Offener Brief an den Landrat                                                                      

Sehr geehrter Herr Landrat Loge,

Die gesamte Wirtschaft wird runter gefahren, Schulen und Horte sind geschlossen und haben Notbetreuung – auch wenn die 7 Tage Inzidenz unter 300 fällt. Wie soll denn das Infektionsgeschehen zahlenmäßig runter gehen, wenn die Kita’s im Regelbetrieb geöffnet bleiben.

Die Politik überlässt es den Eltern und Kitaleitungen zu entscheiden, wer die Einrichtungen besuchen darf. Darüber herrscht momentan großes Unverständnis bei den Kollegen aber auch Unsicherheit bei den Eltern.

Gemäß Eindämmungsverordnung v. 8. Januar 2021 heißt es: …..sobald laut Veröffentlichung des Landesamtes in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt kumulativ mehr als 300 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus innerhalb der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohner vorliegen, sind Maßnahmen durch die Landkreise und kreisfreien Städte zu treffen um das Infektionsgeschehen zu senken….“

Diesen Umstand  hatten wir bereits Anfang 2. KW 2021. Nichts ist jedoch passiert.

Erzieher und Erzieherinnen im Land Brandenburg beobachten die Entwicklung der Infektionszahlen mit großer Sorge. Denn eine aktuelle Studie der AOK bestätigt nun schwarz auf weiß, dass vor allem Pädagogen*innen ein hohes Risiko tragen. Keine andere Berufsgruppe war zwischen März und Oktober 2020 so häufig wegen einer COVID-19-Infektion krankgeschrieben. In Zahlen kommen auf 100.000 Beschäftigte 2.672 Erzieher*innen. 19 Verstorbene sind seitdem  in dieser Branche zu beklagen. (Quelle: Das Bildungsmagazin „news4teachers“) Damit stehen die Erziehungsberufe auf  Platz 1 der Liste der in Corona-Zeiten gefährlichsten Berufe.

Darum fordern Erzieher*innen: Kitas deutlich herunterzufahren  und den Besuch der Kita auf die Notbetreuung zu reduzieren!

Dafür benötigen wir vom Land Brandenburg eine klare Formulierung für brandenburgische Kita’s - Eltern und ganz besonders Erzieher*innen.- wie sie es bereits im März gab - wo wir noch keine festen Inzidenzzahlen hatten, sondern zum Wohle aller gehandelt wurde.

Träger und Einrichtungen dürfen mit diesen Entscheidungen nicht allein gelassen werden.

Wir Erzieher*innen möchten weiterhin eine Betreuung auf  hohem  Niveau  sichern, damit systemrelevante Eltern ihrer Berufstätigkeit nachgehen können.

15.01.2021

Reason

Wir sind ein Kita Team aus Land Brandenburg. So wie es uns momentan mit der aktuellen Situation in den Kitas geht, geht es sicherlich Vielen.

Auch wir sind bestrebt das Infektionsgeschehen so gering wie möglich zu halten. Dafür benötigen wir kleine Gruppen um eigens entwickelte Hygienekonzepte für die Einrichtung umsetzen zu können.

Um Unverständnis bei den Kollegen sowie die Unsicherheit bei den Eltern zu vermeiden, benötigt es klare Formulierungen auf Landesebene.

Mit eurer Unterschrift unterstützt ihr dieses Anliegen.

News

  • Liebe Unterzeichner,

    hiermit möchten wir uns für Eure Unterstützung bei unserer Petition an den Landrat, Landkreis-Dahme-Spreewald, Stephan Loge bedanken.
    Wir werden heute die Unterschriftenliste zum dem bereits am 15.01.2021 verfassten und per Mail abgesendeten Brandbrief an Herrn Loge weiterleiten, in der Hoffnung darauf eine Antwort zu erhalten.
    Auf unseren Brandbrief haben wir leider keine Antwort bekommen.
    Also, nochmal ein großes Danke an Euch alle.
    Kitateam Teupitz aus Brandenburg

Not yet a PRO argument.

Hier soll den ohnehin mit am stärksten Betroffenen, den Kindern, auch noch die letzte Möglichkeit genommen werden. Ganz klarer Daumen runter für diese Petition!

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international