openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: OGS-Pauschale ?!    Und wieviel Geld bleibt ohne Stellenschlüssel für uns Mitarbeiter ? OGS-Pauschale ?! Und wieviel Geld bleibt ohne Stellenschlüssel für uns Mitarbeiter ?
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Ministerpräsidentin Frau Hannelore Kraft
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
  • Gescheitert
  • 2.437 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

OGS-Pauschale ?! Und wieviel Geld bleibt ohne Stellenschlüssel für uns Mitarbeiter ?

-

10 Jahre OGS - Aufbauarbeit - es wird Zeit ! Wir Mitarbeiter wünschen uns einen Stellenschlüssel ( Planstellen ) und somit die Abkopplung der Personalkosten von der OGS - Pauschale.

Begründung:

Vor 10 Jahren wurde die Kopfpauschale von in etwa 1200 € pro Jahr und Kind festgelegt. Von dieser Summe musste alles Notwendige finanziert werden, sogar die Personalkosten ! ( Außer Baumaßnahmen) Das würde Beispielsweise bedeuten: 25 Kinder x 1200 € = 30 000 € pro Jahr 1 Erzieher / 38,5 Std = ca. 43 000 € pro Jahr ( evtl. zusätzliche kommunale Mittel ) Viele Idealisten und gute Mitarbeiter schafften das, doch jetzt ist genug !!! Wieviele Milliarden von Steuergeldern werden ohne Nutzen verschleudert ?! Bitte denkt an die Zukunft - unsere Kinder !!! Verwahren statt fördern kann nicht unsere Aufgabe sein ! Jetzt ist es an der Zeit das zu ändern !!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Dortmund, 03.09.2014 (aktiv bis 02.03.2015)


Neuigkeiten

Stellenschlüssel wurde hinzugefügt, weil dadurch die wichtigste Botschaft nochmal hervorgerufen wird ! Neuer Titel: OGS-Pauschale ?! Und wieviel Geld bleibt ohne Stellenschlüssel für uns Mitarbeiter ?

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es wurden viele Schulen und Institutionen in 394 Städten und Gemeinden angeschrieben und um Verbreitung und Unterstützung gebeten. Wie kann es sein, dass sich so wenig Mitarbeiter ( Betroffene ) für diese Aktion einsetzen?! Wer soll denn sonst was für ...

PRO: OGS in Schulen wird vom Gesetzgeber als Bestandteil von Schule betrachtet. Alle Richtlinien und Erlasse besagen dies, und Träger mit seinen Mitarbeiter/innen werden dazu verpflichtet - daran gemessen. Darum müssen die Rahmenbedingungen ausreichend verändert ...

CONTRA: Die restlichen Mittel sollten die Eltern beitragen. Wer der öffentlichen Hand seine Kinder überläßt, um sich anderweitig zu vergnügen, der soll auch dafür finanziell aufkommen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen