openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegenwind gegen das Freihandelsabkommen ab 2014 in Deutschland Gegenwind gegen das Freihandelsabkommen ab 2014 in Deutschland
  • Von: Rita Ebock mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 1.088 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Gegenwind gegen das Freihandelsabkommen ab 2014 in Deutschland

-

Wir Verbraucher haben uns für die Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft entschieden. Wir lehnen die industrielle Massentierhaltung strikt ab. Durch den Freihandel wird dies noch mehr vermehrt gefördert werden. Tiere müssen leiden , Tiere sind vermehrt krank. Es werden viele Tiere tot geboren werden( Abfall!!!) Das Klonen der Tiere ist dann unaufhaltbar und nicht mehr kontrollierbar. Wo bleibt der Verbraucherschutz in Deutschland. Wollen wir das ? Wir Verbraucher? Wissen wir dann , was in unseren Essen steckt . Wissen wir , was wir dann essen? Wo bleiben die Landwirte , die nachhaltig produzieren? Unterstützt werden dann wieder nur die großen Agrarlobbys.

Begründung:

Stopp!!!

Kein Freihandelsabkommen ab 2014!!!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Zschoppach-Grimma, 30.06.2013 (aktiv bis 29.12.2013)


Neuigkeiten

Petition wurde eingereicht an den Bundestag Petitionsausschuß , z.Hd: Steinke,Kersten. Danke an alle.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Für die Souveränität der Menschen: es sind noch zwei Petitionen gegen das "transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP)" aktiv: vom "Umweltinstitut München" fast 40000 Unterzeichner und "campact" (Demokratie in Aktion): fast 290000 Unterzeichner die Links: ...

CONTRA: Chlorhühner sind steril!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf