Private Krankenversicherung - Unmittelbare Abrechnung des Arztes bzw. Krankenhauses mit der PKV

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
69 Supporters 69 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Abrechnung einer privaten ärztlichen Leistung inkl. der ersten Nachfrage/Klärung zuerst zwischen dem Arzt und der privaten Krankenkasse zu erfolgen hat. Erst danach erfolgt der Rückgriff auf den Privat-Versicherten.

Reason

Aktuell wird bei der ärztlichen Abrechnung zwischen Arzt und privaten Krankenkasse der Patient als Mittelsmann dazwischengeschaltet. Nur in Ausnahmefällen erfolgt eine direkte Abrechnung. Der Patient als Laie muss sich mit den ärztlichen Gebührenordnungen, Behandlungsmethoden und sogar Operationsmethoden vertraut machen und das sogar im eigenen Krankheitsfall. Aus eigener Erfahrung weiß ich, welche Belastung dies für ältere Patienten darstellt, erst recht für die Angehörigen, die zum einen emotional belastet sind und sich gleichzeitig um die Abrechnungen kümmern müssen. Da drohen Ärzte und Krankenhäuser mit Inkasso-Verfahren, weil es auf seiten der Krankenkassen zu Verzögerungen kommt. Es werden falsche Rechnungen erstellt, die korrekterweise von den privaten Krankenkassen abgelehnt werden. Es werden Leistungen der privaten Krankenkassen verweigert, weil der Arzt nur den falschen Posten aus der Gebührenordnung genommen hat. Und immer steht der Patient oder eben seine Angehörigen als Laien dazwischen. Hier kann eine direkte Abrechnung zwischen den Experten, Arzt und privater Krankenkasse, eine Entlastung darstellen.

Thank you for your support

News

  • Pet 2-18-15-7613-040060 Private Krankenversicherung

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 22.11.2018 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Mit der Petition soll erreicht werden, dass der Arzt bzw. das Krankenhaus direkt mit
    der PKV abrechnet und der Patient im Ausnahmefall mit einbezogen wird.

    Zu den Einzelheiten des Vortrags des Petenten wird auf die Unterlagen verwiesen.

    Die Eingabe war als öffentliche Petition auf der Internetseite des Deutschen
    Bundestages eingestellt. Es gingen 69 Mitzeichnungen sowie 45 Diskussionsbeiträge
    ein.

    Das Ergebnis der parlamentarischen Prüfung stellt sich auf der Grundlage einer
    Stellungnahme der Bundesregierung... further

pro

Not yet a PRO argument.

contra

Wie wäre esmit der Bürgerversicherung, dann erübrigt sich das Problem?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now