Der ICE Halt muss in Treuchtlingen weiter gewährleistet werden. Sollte dies nicht der Fall sein muss wenigstens der Fahrplan mit IC's ohne größeren Zeitverlust erfolgen. Zugstreichungen bringen die Pendler in große Schwierigkeiten. Sollte die Lage sich verschlechtern - bedeutet das auch das viele Pendler die Bahn meiden werden - dies bedeutet wiederum Einnahmeverluste und diese sind sicher nicht im Interesse der Bahn AG. Den Zeitungsartikel dazu findet ihr unter: www.nordbayern.de/region/treuchtlingen/treuchtlingen-ice-halt-wird-komplett-gestrichen-1.4769263

Begründung

Als Berufspendler von Treuchtlingen nach München bin ich tagtäglich auf eine gute Abindung von Treuchtlingen nach München angewiesen. Sollten die Pläne der Deutschen Bahn AG tatsächlich umgesetzt werden, würde das für sämtliche Pendler noch längere Fahrtzeiten in noch überfüllteren Züge bedeuteten. Bereits vor ein paar Jahren gab es bereits erhebliche Einschnitte im ICE-Fahrplan und das darf einfach nicht so weitergehen. Der Bahnsteig wird von Woche zu Woche spürbar voller und da wäre eine solche Kürzung genau der falsche Weg. Gerade auch für den Uni-Campus als Drehkreuz zwischen Ingolstadt/Nürnberg/Würzburg wäre eine Stärkung/Erhält der Strecke wichtig. Die Bahn klagt über Kundenschwund und dies wird sich nach den Umstellungen sicher fortsetzen und zeigt das die Bahn nicht Kundenorientiert vorgeht. Auch der Ausbau des Güterverkehrs wird aufgrund der enormen zusätzlichen Lärmbelastungen vielen Anwohnern nahe der Bahngleise zur Belastung werden. Bitte überdenken Sie diese Schritte. .

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Alexander Schwarze aus 91757
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ich habe für die Petition gestimmt, schreib hier aber ein Contra-Argument, da ich es für zwecklos erachte. Die Petition richtet sich an die DB AG, eine Aktiengesellschaft. Diese arbeitet aufgrund Gewinn-/Verlustrechnung und wenn sie der Zughalt in Treuchtlingen nur Verluste bringt, hält sie dort eben nicht. Die Regionalentwicklung oder die glorreiche Vergangenheit als Bahnknoten interessiert die AG-Vorstände NULL. Vielmehr muss man sich an die Politik wenden und ein Fernverkehrsgesetz verlangen, das im BuRat schon in Arbeit ist (s Quelle) aber ohne öffntl. Druck im BTag chancenlos sein dürfte.