• Von: Nicht öffentlich
  • An: Amt für Straßen- und Hochbau und Liegenschaftsverwaltung
  • Region: Landkreis Leipzig
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 289 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Problemzone "Teichkurven" der B6 vor Deuben - Die Rüttelstreifen sind keine Lösung

-

Anfang Oktober 2012 wurden in den Teichkurven der B6 zwischen Machern und Deuben sowie auf der Staatsstraße S11 vor dem Abzweig Wurzen-Altstadt in mehreren Bereichen sogenannte Rüttelstreifen installiert.
Diese wurden jeweils am Anfang von Tempo 70 bzw. Tempo 50 Bereichen platziert und sollen dort der Geschwindigkeitsreduzierung dienen. Diese Petition hat die kurzfristige Entfernung dieser Rüttelstreifen zum Ziel und fordert mittelfristig eine Begradigung des B6-Abschnittes zwischen Machern und Deuben.
Denn diese wäre die einzige wirklich verkehrssichernde Maßnahme an dieser Stelle.

Begründung:

Nach Ansicht der Bürger des Umlandes und der regelmäßigen Kraftfahrer auf betreffendem Straßenabschnitt wird die Verkehrssicherheit durch diese Maßnahme nicht erhöht, sondern verringert. Dies zeigte sich in der Praxis nach den ersten Tagen deutlich.

1. Unerfahrene oder ältere unsichere Autofahrer, die vor allem mit derartigen Maßnahmen nicht vertraut sind, bremsen aufgrund dieses "Hindernisses" viel zu abrupt und zu stark ab und provozieren dadurch Auffahrunfälle.

2. Dieses übermäßige Abbremsen behindert zudem den Verkehrsfluss und provoziert stockenden bis stauenden Verkehr.

3. Im Winter können diese Rüttelstreifen bei Schneefall und Straßenglätte die Unfallgefahr deutlich erhöhen, da die Fahrzeuge dort weniger Bodenhaftung haben.

4. Auch diese Maßnahme wird die Verkehrsteilnehmer als Verursacher von Unfällen nicht verhindern, die unangepasst und regelwidrig am Straßenverkehr teilnehmen. Diese wissen auch Rüttelstreifen zu umgehen.

Im Sinne der Verkehrssicherheit für den "Normalbürger" sollten die Rüttelstreifen daher sobald als möglich wieder entfernt werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Leipzig, 23.10.2012 (aktiv bis 19.11.2012)


Neuigkeiten

Abschließende Antwort des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr: "Nach alledem sehen wir gegenwärtig keinen Anlass Ihrer Anregung, die Rüttelstreifen wieder zu entfernen, nachzukommen." Bei Interesse ist die komplette Antwort in der Facebook-Gruppe ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Man sollte wohl besser auf beiden Fahrbahnen diese Streifen anlegen, wenn die Fahrer zu dumm sind, um die StVO (Rechtsfahrgebot, Geschwindigkeitsbegrenzung, Abstandsgebot) einzuhalten. Langsam fahren ist immer gut gegen Unfälle. Fahrer die wegen Geschwindigkeitsüberschreitung ...

PRO: Viele Autofahrer wechseln die Spur, um die Rüttelstreifen zu umfahren. Das ist gleichermaßen gefährlich wie verständlich. Wenn Rüttelstreifen die Verantwortung von Menschen für ihr Handeln ersetzen sollen, dann sollten wir anstelle von Asphalt wieder ...

CONTRA: Auffahrunfälle lassen sich 100%-ig verhindern, indem die Autofahrer ausreichend Sicherheitsabstand halten und LANGSAM fahren. Niemand zwingt die Autofahrer, schneller als zB. 50 km/h zu fahren, auf ner Autobahn natürlich min. 60 km/h. Damit kommt man ...

CONTRA: Warum müssen viele immer erst einmal meckern? Die Teichkurven vor Deuben haben eine Geschichte und dass ich nicht die schönste Geschichte. Es werden sich immer Argumente dafür und dagegen finden lassen. Es ist auch nicht nachvollziehbar, warum man wegen ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink