openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Realschule? Kämpfen wir gemeinsam für den Erhalt der Bielefelder Realschulen? Realschule? Kämpfen wir gemeinsam für den Erhalt der Bielefelder Realschulen?
  • Von: Daniela Schmidt-Müller mehr
  • An: Oberbürgermeister Pit Clausen
  • Region: Bielefeld mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Sammlung beendet
  • 277 Unterstützende
    239 in Bielefeld
    Sammlung abgeschlossen

Realschule? Kämpfen wir gemeinsam für den Erhalt der Bielefelder Realschulen?

-

Die Bosse-Realschule soll auslaufend geschlossen werden, wenn ab Schuljahr 2018/2019 eine Sekundarschule in unmittelbarer Nähe entsteht.

Auszug aus der Beschlussvorlage der Verwaltung (... Ein dauerhafter paralleler Betrieb von Sekundarschule Gellershagen und der Bosseschule als (unverändert zweizügiger) Realschule, wäre zwar grundsätzlich möglich, verringert aber die Aussichten, dass die Sekundarschule Gellershagen die wünschnenswert leistungsstarke bzw. leistungsheterogene Schülerschaft findet.)

Begründung:

Die Anmeldezahlen an Bielefelder Realschulen sind konstant auf einem sehr hohen Niveau. Im Jahr 2017/18 waren es 1032 Anmeldungen und an den Realschulen konnten nur 864 Schüler aufgenommen werden. Das bedeutet, dass 170 Kinder keinen Schulplatz an einer Realschule in Bielefeld gefunden haben. Das entspricht einer Quote von ca. 16,5 Prozent!

Der Elternwille, welche Schullaufbahn das Kind nehmen soll wird dadurch extrem beschnitten, da die Stadt Bielefeld konsequent nicht die erforderlichen Schulplätze vorhält. Im Gegenteil, mit den Plänen zwei Sekundarschulen in Bielefeld zu errichten, sollen jeweils zwei gut angenommene Realschulen auslaufend geschlossen werden. Faktisch stehen dann den Kindern nicht mehr diese zwei etablieren Realschulen mit zusammen fünf Zügen zur Verfügung.

In Bielefeld gibt es vier städtische Gesamtschulen. Von 606 Schulplätzen in dem gleichen Anmeldezeitraum wurden lediglich 549 von den Eltern für ihr Kind gewählt. Das bedeutet, dass nur 90 Prozent der Schulplätze an den Gesamtschulen besetzt worden sind. Uns ist als Eltern nicht verständlich, wieso eine neue integrierte Schulform mit hohem finanziellen Aufwand in Bielefeld gegründet wird, wenn die bestehenden Gesamtschulen einen Platzüberhang von 10 Prozent haben.

Wenn wir von den geplanten Schließungen der Realschulen und der geplanten Neugründung einer Realschule ausgehen, fehlen im Bedarf der Realschullandschaft weiterhin etwa acht Schulklassen im Stadtgebiet Bielefeld.

Wir als Eltern von Realschulkindern fordern deshalb, den Rat der Stadt Bielefeld auf, die Bedarfsplanung endlich anzupassen und die benötigten Schulplätze an Realschulen zu schaffen!

Bitte unterstützen sie uns.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bielefeld, 22.09.2017 (aktiv bis 21.03.2018)


Neuigkeiten

Alle Realschulen in Bielefeld sind benachteiligt und betroffen. Zu volle Klassen, Mehrklassenbildungen, nicht genügend Schulplätze vorhanden etc. Wir möchten auf diese Weise, für alle Realschulen eine Besserung erzielen und die auslaufenden Schliessungen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen