Region: Kempen
Construction

Rettet die geschützte Lindenallee Hülser Strasse

Petitioner not public
Petition is directed to
Bürgermeister Volker Rübo
1,392 Supporters 726 in Kempen
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die Stadt Kempen will auf der südlichen Seite der Hülser Straße einen wertvollen Acker in Bauland verwandeln, konkret ein neues Gewerbegebiet einrichten. Für die Erschließung des Gewerbegebiets ist nach den derzeitigen Planungen die Anbindung an das Verkehrsnetz durch einen Kreisverkehr mit Anschluss an die Heinrich Horten-Straße geplant. Dabei müssen 10 bis 12 der unter Landschaftsschutz stehenden hundertjährigen Linden gefällt werden. Das ist in Zeiten, in denen in Kempen schon im ersten Halbjahr 2019 mehr als Fünfhundert Bäume wegen umweltbedingter Schäden gefällt werden mussten und die Linde zur Zeit die einzige heimische Baumart ist, die dem Stress der Klimaveränderungen noch einigermaßen trotzen kann, ein Frevel an der Natur.

Deswegen unsere Forderung: Der Rat der Stadt Kempen möge am 2019-09-24 beschließen:

1. dass die geschützte Lindenallee auf der Hülser Straße vom Seldergraben bis zum Kempener Außenring in Gänze erhalten bleibt.

2. mit Straßen NRW zu verhandeln, um einen Kreisverkehr Hülser Straße/Kempener Außenring einzurichten.

3. dass in dem baumlosen Bereich hinter dem Seldergraben eine provisorische Baustraße, wie von UNB.VIE und Bürgern vorgeschlagen, in das neue Gewerbegebiet installiert und später wieder zurückgebaut wird.

Reason

Wenn man bedenkt, dass aufgrund der Trockenheit in 2018 mittlerweile alleine bei uns in Kempen über 500 Bäume gefällt werden mussten, und das mit steigender Tendenz, ist jeder einzelne Baum, der erhalten werden kann, besonders wertvoll. Es ist nicht nachvollziehbar, das jetzt wertvolle, gesunde, uralte Bäume dem Moloch Verkehr geopfert werden sollen, obwohl eine deutlich bessere Lösung sich geradezu anbietet.

Der Vorschlag, den Kreisverkehr zum Kempener Außenring zu verlegen, ist nicht allein nach meiner Auffassung geradezu genial. Er ist absolut nachvollziehbar & hat gegenüber der Vorlage der Verwaltung nur Vorteile, die nachstehend beschrieben sind.

Hier die gravierendsten Vorteile eines Kreisverkehrs am Kempener Außenring gegenüber dem von der Verwaltung als alternativlos dargestellten an der Heinrich-Horten-Straße / Hülser Straße :

1. Die für eine Fällung vorgesehenen 12 gesunden, über 100 Jahre alten Linden, die auch noch "Geschützter Landschaftsbestandteil" sind, blieben erhalten. Eine Fällung käme einem Naturfrevel gleich, den wir uns nicht nur in der aktuellen Situation nicht leisten können & dürfen. Dies insbesondere, wenn eine naturverträgliche Alternative vorliegt & diese auch problemlos umgesetzt werden kann. Die vorgesehene Ersatzmaßnahme: Neupflanzung von bereits etwas größeren (Baumschul-) Bäumen ist keine Alternative

2. Erforderlich wäre lediglich ein ovaler Kreisverkehr am Kempener Außenring mit Ausfahrten a) nach Hüls, Wachtendonk, Grefrath b) in Richtung Straßenverkehrsamt/Scharfenberg/Thüllen, c) evtl. mehreren Ausfahrten in das neue Gewerbegebiet d) nach Alt-Kempen

3. Der gravierende Vorteil dieser Lösung ist, dass die Hülser Straße westlich vom Außenring weitgehend frei vom LKW-Schwerverkehr bliebe.

Um das Bauvorhaben Pegels/Mobau nicht zu behindern, kann ohne großen Aufwand eine provisorische Straße (wie jetzt bereits zum Baugebiet Am Zanger realisiert) zur Baustelle Pegels geführt werden. Sie kann an dem bisher nicht mit Bäumen bepflanzten Bereich, der sich östlich des Seldergrabens befindet oder im Bereich der jetzigen Zufahrt zu dem Feld eingerichtet & dann später problemlos wieder zurückgebaut werden, wenn der Kreisverkehr am Kempener Außenring fertig gestellt ist. Damit ist für die Verhandlungen mit Straßen.NRW Zeit gewonnen, ohne den Baufortschritt in dem neuen Baugebiet zu behindern. Nach Rückbau der Baustraße sowie nach Fertigstellung des Kreisverkehrs am Kempener Außenring könnten dann die eigentlich für den Kreisverkehr gegenüber der Heinrich-Horten-Straße vorgesehenen größeren Bäume gepflanzt werden und Lücken in der Allee geschlossen werden.

Ich bitte um Berücksichtigung & Umsetzung der Vorschläge.

Thank you for your support

News

  • Liebe Freundinnen und Freunde von NUK,
    Von Natur Umwelt Klima, hier noch eine Nachricht zu Rettet den Ludwig-Jahn-Sportplatzes,

    ***

    Liebe Freundinnen und Freunde des Ludwig-Jahn-Sportplatzes,

    der erste Schritt ist getan. Wir haben den Text zum Bürgerbegehren am
    6.12.2021 zur Stadt geschickt.
    Hoffentlich bekommen wir schnell eine „Zustimmung“ und können Anfang des
    neuen Jahres mit der Unterschriftenaktion starten.
    Leider sind nach unseren Recherchen üblicherweise mindestens 10% der
    Unterschriften ungültig - einige unterschreiben doppelt und werden
    aussortiert, …- so dass wir mehr als 3000 Unterschriften benötigen.
    Den größten Erfolg haben nach den Erfahrungsberichten die persönliche
    Ansprache, Mails an Freunde/Bekannte... further

  • Liebe Unterstützer unserer Lindenallee und unserer Natur.

    Dieser Kreisverkehr wurde gebaut, etliche Linden geopfert. Nun müssen die zugesagten umfangreichen Ersatzpflanzungen erfolgen, jetzt.

    Die Natur hat es bei uns in Kempen nicht leicht. Aktuell ist jetzt unser Ludwig Jahn Sportplatz bedroht. Anbei eine Bitte um Unterstützung:

    Liebe Ludwig-Jahn-Platz-Freundinnen und Freunde,

    soll eine wertvolle Freifläche für das innerstädtische Klima und ein wichtiger Sportplatz für alle weiterführende Schulen und mehrere Sportvereine zerstört werden?

    Wir sagen NEIN zu diesen Zerstörungsplänen und geben nicht auf, nur weil etwas mehr als 25 Personen des Rates nicht merken, dass die Schulen auf kleinsten Raum zusammengequetscht, den Kindern... further

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

vorallem die großen Bäume tragen einen wichtigen Beitrag für das Klima. und besonders die luftreinheit für die Leute! Noch nie war es so wichtig Bäume zu schützen wie jetzt. Auch ohne dass ich da wohne wünsche ich mir, dass diese Bäume weiterleben dürfen

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now