Keine Bebauung der Schönbergwiesen!

Für uns steht eine Bebauung der Schönbergwiesen mit "Einfachwohnungen" deutlich entgegen den Nachhaltigkeitszielen, denen sich die Stadt Freiburg als Green City langfristig verschrieben hat. Wir als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freiburg wollen nicht, dass unsere Stadt mit diesem Bauvorhaben ein solch ökologisch wertvolles Gebiet nachhaltig zerstört.

Begründung

Die Green City Freiburg ist durch ihre einzigartigen, natürlichen Grünflächen, wie die Schönbergwiesen für ihre Bürger so attraktiv und lebenswert. Die Schönbergwiesen sind europäisches Vogelschutzgebiet nach Natura2000 und geschützte Streuobstwiesen zugleich.

Sie bieten optimale Bedingungen als Lebensstätte geschützter Vogelarten wie Wendehals, Zaunammer und Neuntöter, aber auch weiterer bedrohter Tierarten wie die Gelbbauchunken. Nun wurde von der Stadt Freiburg entschieden, auf die Streuobstwiesen und direkt angrenzend an das europäische Vogelschutzgebiet zu bauen. Ausreichend erstellte Studien belegen die zerstörerische Wirkung einer Bebauung auf die geschützten einheimischen Vogelarten.

Unsere Initiative und der „Verein zum Erhalt der Schönbergwiesen“ führt seit Jahren, gemeinsam mit Naturschutzverbänden Massnahmen zum Erhalt dieses kulturell wertvollen Gebietes durch. Mit viel Energie und einer grossen, engagierten Bürgerschaft wurde die Fläche gepflegt und damit nachhaltig für bedrohte Tierarten erhalten. Dies gegen die Ambitionen der Stadtverwaltung das Gebiet Stück für Stück bebauen zu wollen.

Als Folge der Ernennung der Schönbergwiesen zu einem Vogelschutzgebiet musste vom Regierungspräsidium und der Naturschutzbehörde Freiburg ein verbindlicher Managementplan zum Erhalt dieser einzigartigen Lebensräume bedrohter Vogelarten erstellt werden (Fertigstellung 2018).

Dieser verbietet eine Verschlechterung dieses wertvollen Ökosystems und steht in direktem Zusammenhang mit den 2017 verabschiedeten Nachhaltigkeitszielen der Stadt Freiburg. Diese versprechen in ihrem Nachhaltigkeitspostulat zur Erhaltung der Ökosysteme und der Biodiversität: „…bis 2030 sind der Artenschutz und die Erhaltung der natürlichen und naturnahen Lebensräume sichergestellt (Ergänzung: Insbesondere alle bedrohten heimischen Arten).“

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Daniel Augustin aus Freiburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Darum haben wir Bürger die Möglichkeit, mit einer Petition etwas zu verändern, also mitmachen und weitersagen....mit jammern ändern wir nichts! Bitte unterstützt auch die Petition von Sven Nolting. DANKE!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 16 Std.

    Ich bin gegen eine weitere Versiegelung von ökologisch wertvollen Landschaften. Tier- und Landschaftsschutz werden in der „grünen“ Stadt Freiburg immer unwichtiger, siehe Dietenbach.

  • vor 20 Std.

    Nachhaltigkeit

  • vor 2 Tagen

    Bin selber direkt betroffen und setze mich schn seit Jahrzehnten für Umwelt- und Naturschutz ein.

  • vor 2 Tagen

    Das Vogelschutzgebiet um den Schönberg muss erhaltenbleiben um die Natur zu erhalten und dem Menschen als Naherholungsgebiet Erholung bieten zu können.

  • vor 2 Tagen

    Nachhaltiger Naturschutz

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/rettet-die-schoenbergwiesen-in-freiburg-st-georgen-vor-einer-bebauung/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON