Keine Bebauung der Schönbergwiesen!

Für uns steht eine Bebauung der Schönbergwiesen mit "Einfachwohnungen" deutlich entgegen den Nachhaltigkeitszielen, denen sich die Stadt Freiburg als Green City langfristig verschrieben hat. Wir als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freiburg wollen nicht, dass unsere Stadt mit diesem Bauvorhaben ein solch ökologisch wertvolles Gebiet nachhaltig zerstört.

Reason

Die Green City Freiburg ist durch ihre einzigartigen, natürlichen Grünflächen, wie die Schönbergwiesen für ihre Bürger so attraktiv und lebenswert. Die Schönbergwiesen sind europäisches Vogelschutzgebiet nach Natura2000 und geschützte Streuobstwiesen zugleich.

Sie bieten optimale Bedingungen als Lebensstätte geschützter Vogelarten wie Wendehals, Zaunammer und Neuntöter, aber auch weiterer bedrohter Tierarten wie die Gelbbauchunken. Nun wurde von der Stadt Freiburg entschieden, auf die Streuobstwiesen und direkt angrenzend an das europäische Vogelschutzgebiet zu bauen. Ausreichend erstellte Studien belegen die zerstörerische Wirkung einer Bebauung auf die geschützten einheimischen Vogelarten.

Unsere Initiative und der „Verein zum Erhalt der Schönbergwiesen“ führt seit Jahren, gemeinsam mit Naturschutzverbänden Massnahmen zum Erhalt dieses kulturell wertvollen Gebietes durch. Mit viel Energie und einer grossen, engagierten Bürgerschaft wurde die Fläche gepflegt und damit nachhaltig für bedrohte Tierarten erhalten. Dies gegen die Ambitionen der Stadtverwaltung das Gebiet Stück für Stück bebauen zu wollen.

Als Folge der Ernennung der Schönbergwiesen zu einem Vogelschutzgebiet musste vom Regierungspräsidium und der Naturschutzbehörde Freiburg ein verbindlicher Managementplan zum Erhalt dieser einzigartigen Lebensräume bedrohter Vogelarten erstellt werden (Fertigstellung 2018).

Dieser verbietet eine Verschlechterung dieses wertvollen Ökosystems und steht in direktem Zusammenhang mit den 2017 verabschiedeten Nachhaltigkeitszielen der Stadt Freiburg. Diese versprechen in ihrem Nachhaltigkeitspostulat zur Erhaltung der Ökosysteme und der Biodiversität: „…bis 2030 sind der Artenschutz und die Erhaltung der natürlichen und naturnahen Lebensräume sichergestellt (Ergänzung: Insbesondere alle bedrohten heimischen Arten).“

Thank you for your support, Daniel Augustin from Freiburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Der Schönberg ist ein aussergewöhnliches Naturschutzgebiet mit sehr vielen seltenen Pflanzen- und Tierarten, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind, und für mich als Freiburger ein wunderschönes Naherholungsgebiet, das ich mit dem Fahrrad oder mit dem öffentl. Nahverkehr bequem erreichen kann. Dass so ein wertvolles Naherholungsgebiet für alle schon soweit zugebaut wurde, finde ich sehr schade.. Deswegen sollte man es nicht noch weiter zubauen, auch wenn es "nur" eine Häuserreihe ist, Und wer weiss, ob es bei dieser einen Häuserreihe bleibt.

contra

Ich habe auch für den Bau von Dietenbach gestimmt, und hier vor meiner Haustür, handelt es sich, soweit ich weiß, lediglich um eine Häuserreihe oberhalb der Straße. Das ist schon lange geplant und wenn ich hier in Freiburg bauen durfte warum diese Möglichkeit nicht auch anderen bieten. Wäre doch irgendwie inkonsequent. Es ist ja wieder die Frage wie gebaut wird. Es wäre möglich ökologisch sinnvoll zu bauen und Mieten günstig zu halten. Das entscheiden wir in vielen Fällen ja auch selbst.

Why people sign

  • 3 days ago

    Natur erhalten, Zukunft gestalten!

  • on 23 Jun 2019

    In anderen Städten Deutschlands werden Grünflächen angelegt, Bäume gepflanzt, zum Schutz unserer Umwelt, zur Verbesserung der Luft und zum Ausgleich von Hitzeperioden. Mir ist völlig unklar, was man sich hier in Freiburg eigentlich bei dieser Vorgehensweise der Zubetonierung denkt ? Oder denkt man gar nicht ?

  • Uwe Kräker Freiburg

    on 09 Jun 2019

    Ich will nicht, dass die Wiesen zugebaut werden. Grünflächen dieser Art sind kaum noch vorhanden und wichtig für eine lebenswerte Umwelt. In Freiburg wurde jetzt genug gebaut. Auch wenn wir alles zubetonieren wird es noch zuwenig Wohnraum geben. Es wollen einfach zuviele Menschen hierherziehen. Die zigtausend Wohneinheiten im Dietenbach sollten ja wohl ausreichen

  • on 09 Jun 2019

    Ich will nicht, dass die Wiesen zugebaut werden. Grünflächen dieser Art sind kaum noch vorhanden und wichtig für eine lebenswerte Umwelt. In Freiburg wurde jetzt genug gebaut. Auch wenn wir alles zubetonieren wird es noch zuwenig Wohnraum geben. Es wollen einfach zuviele Menschen hierherziehen. Die zigtausend Wohneinheiten im Dietenbach sollten ja wohl ausreichen

  • on 09 Jun 2019

    Weil es nicht sein kann dass die Stadt, die sich selber als Green City bezeichnet jede freie Grünfläche ohne Sinn und Verstand zubaut und das ohne Rücksicht auf die dort lebenden Tiere und die Auswirkungen auf das Ökosystem und die Lebensqualität der Menschen

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/rettet-die-schoenbergwiesen-in-freiburg-st-georgen-vor-einer-bebauung/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON