Environment

Rettung der Kastanie

Petition is directed to
Bezirksvertretung
1.080 Supporters 604 in Köln Cologne-Innenstadt
Collection finished
  1. Launched 16/01/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Eine mind. 70 Jahre alte, gesunde Kastanie, die an der Clever Straße 36/38 Köln steht, soll durch die Bauarbeiten der Firma Corpus Sireo gefällt werden. Diese Fällung ist überflüssig, da die Bauarbeiten eigentlich auch ohne die Fällung stattfinden können. Wir wollen die Fällung der Kastanie verhindern, indem wir Unterschriften der Bürger/-innen sammeln und diese der Stadt Köln weiterleiten.

Reason

Für das Klima im Veedel spendet die Kastanie Sauerstoff und ist ein schöner, schattiger Platz zum spielen. Und wir möchten, dass die Kastanie bleibt, denn sie ist uns ans Herz gewachsen und prägt diesen Platz. Wir sammeln die Unterschriften insbesondere im Namen der Kinder des Veedels.

Thank you for your support, Julia Utzerath from Köln
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer*innen der Petition Rettet die Kastanie,

    die Kastanie wird erhalten!

    Heute Abend hat CORPUS SIREO per Livestream eine Anwohnerinformation durchgeführt. Wir bemühen uns, den O-Ton von CORPUS SIREO wiederzugeben. Ganz ist uns das sicher nicht gelungen, aber so ungefähr waren die Worte: „Zunächst lag uns ein Gutachten über die Standsicherheit des Baumes vor, welches zu einem negativem Urteil kam. Da die Kastanie im Eingangsbereich steht, ist die Standsicherheit naheliegender Weise von besonderer Bedeutung.
    Es hat nun eine Nachuntersuchung stattgefunden, die dem Baum Standsicherheit und Vitalität bescheinigt. Wir werden den Baum deswegen erhalten und in die Planungen für die Außenanlage integrieren und besser in Szene setzen.“... further

  • Liebe Unterstützer/innen unserer Petition gegen die Fällung der Kastanie Clever Straße 36/38,

    es ist geschafft - wir haben tatsächlich 1080 Unterschriften gesammelt! Sie kommen aus Köln aber auch aus allen Bundesländern und sogar aus dem Ausland. Wir danken Euch allen für die Unterstützung!
    Der Dank geht aber auch an alle, die durch Weiterleiten auf uns aufmerksam gemacht haben oder uns Zugang zu ihren Plattformen (digital und analog als Aushänge) gegeben haben: Also zum Beispiel an die Facebook Gruppe Agnesviertel, an nebenan.de, die IG Neustadt-Nord/Villenviertel, an mehrere Parteien bzw. deren Ortsvereine, an einige Kiosk- und Ladenbesitzer. Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an den Kölner Stadtanzeiger.

    Wir haben heute die Unterschriftenliste... further

  • Liebe Unterstützer/innen unserer Petition gegen die Fällung der Kastanie Clever Straße 36/38,

    heute Abend haben wir die 500. Unterschrift aus der Kölner Innenstadt verzeichnet!! Dazu kommen über 170 Unterschriften aus den anderen Stadtbezirken von Köln und nochmal mehr als 100 Unterschiften aus allen anderen Bundesländern und sogar außerhalb Deutschlands.

    Eines haben wir mit unserer Petition in jedem Fall schon erreicht: Aufmerksamkeit! Alle verantwortlichen Stellen in der Politik der Kölner Innenstadt, der Verwaltung und sogar CorpusSireo / Swiss Life wissen schon jetzt von der breiten Ablehnung der Fällung der Kastanie. Auch im Kölner Stadtanzeiger wurde schon über die Petition berichtet (siehe Kampf um Baum in Kölner Villenviertel: Anwohner... further

Aus Sympathie für einen Altersgenossen, da der Baum im Alter vieler und viele in seinem sind. Auch aus Sympathie mit dem noch älteren Altersgenossen, an den und dessen Lied "vum ahle Kuschteiebaum" man gerade am Tag vor Wieverfastelovend denken muss. Außerdem sind manche Kölner nicht allzuweit vom Standort des Baumes 13 Jahre zur Schule ins "alte" Dreikönigsgymnasium am Thürmchenswall gegangen. Drei Tage vor Petitionsablauf sollte man außerdem laut schmettern: Kölsche, hööt die Signale, op zom letzte Gefecht, Junge und och Ahle, kämpft öm dem Baum si Recht!

Die Kastanie befindet sich nicht im öffentlichen Raum, sondern auf Privatgrundstück. Wenn hier Kinder drunter spielen, Kastanien einsammeln etc. und ein Ast abbricht, jemand verletzt wird oder gar noch schlimmer, wer haftet dann? Wenn es dann noch ein Gutachten gibt, was besagen würde, dass ein Versagen des Baums nicht auszuschließen ist... Ich persönlich würde das Risiko als Eigentümer auch nicht eingehen wollen. Alternativ müsste der Platz mit einem Zaun abgesperrt werden, um Unbefugten den Zutritt zu verbieten.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international