openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Rettung des Kurfürstenbades und des Friesdorfer Freibades Rettung des Kurfürstenbades und des Friesdorfer Freibades
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Stadtrat u. Oberbürgermeister der Stadt Bonn
  • Region: Stadtrat u. Oberbürger...
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 3.296 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Rettung des Kurfürstenbades und des Friesdorfer Freibades

-

Erhaltung des Kurfürstenbades und des Friesdorfer Freibades als die zentralen
Schwimmbäder im Bonner Süd-Westen Langfristge Sicherung der beiden Schwimmbäder als öffentliche Sporteinrichtung

Am 13. November 2014 wird der Bonner Stadtrat über die Haushaltskonsolidierung und Sparpläne entscheiden. Die Sparpläne sehen die Schließung des Kurfürstenbades und des Friesdorfer Freibades vor!

Begründung:

Das Kurfürstenbad als Hallenbad und das Friesdorfer Freibad sind im Bonner Süd-Westen die zentralen Schwimmbäder für Schulen, Sportvereine und die Öffentlichkeit.

Die Schließung dieser beiden Bäder würde bedeuten, dass es im Bonner Westen und Süden – d.h. für die Bezirke Südstadt, Gronau, Kessenich, Dottendorf, Friesdorf, Plittersdorf, Hochkreuz und Bad Godesberg - kein Schwimmbad mehr gibt!

Für Familien, Jugendliche und ältere Personen, die im Süd-Westen Bonns leben, muss der Besuch eines Hallen- oder Freibades ohne weite Wege quer durch die Stadt möglich bleiben!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bonn, 22.10.2014 (aktiv bis 21.01.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Zum Einen: Vor seiner Eingemeindung war Bad Godesberg eine reiche Stadt. Schauen wir uns heute seine Kultur- und Sporteinrichtungen an, kann es einem nur schlecht werden, sie sind kaputt gespart. Von daher bleibt es Fakt: Godesberg ist Melkkuh! Zur Arroganz ...

PRO: Schon zu Zeiten der Eingemeindung Bad Godesbergs haben viele gewarnt, und jetzt wird es immer eklatanter: Dieser Stadtteil war, ist und bleibt Melkkuh, nicht nur seine sportlichen Einrichtungen werden ausgeblutet. Und unser arroganter OB und seine unfähige ...

CONTRA: Als relativ neuer Bürger in Bonn wundere ich mich, wo das ganze Geld hin ist. Die Stadt steckt in einem einzigen Sanierungsstau (Bäder, Schulen, Hallen, Straßenbahnen, etc). Wenn nun bei den Bädern gespart wird: bitte die alten Schätzchen endlich schließen, ...

CONTRA: Wenn jeder sagt, spare bei den anderen aber nicht bei mir, kommen wir nicht weiter. Wir können uns schon lange nicht mehr so viele lieb gewonnene Einrichtungen leisten. Wir haben schon zu lange die Wahrheit verdrängt. Jetzt muß ein ganzes Sparpaket für ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen