• Von: Raphael Krieger mehr
  • An: Magistrat Frankfurt, Oberbürgermeister der ...
  • Region: Frankfurt am Main mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 281 Unterstützer
    191 in Frankfurt am Main
    Sammlung abgeschlossen

Sauberkeit am Frankfurter Mainufer und im Bereich der Brücken

-

Liebe Stadt Frankfurt!

Mein Name ist Sakura, ich bin eine fünf Jahre alte, schneeweiße Akita-Hündin. Meine Herrchen und ich sind vor nicht all zu langer Zeit hier in Frankfurt an den Main gezogen - weil mein Herrchen sagte "die Grünflächen dort seien so schön geworden und es wäre jetzt kein Problem für mich dort spazieren zu gehen."Ich habe mich gewaltig darüber gefreut, denn mir gefällt Frankfurt.

Und wirklich, die Grünflächen am Main sind richtig, richtig schön! Aber ich darf viele von ihnen nicht betreten, da manche Herchen und Frauchen - obwohl ihr euch so große Mühe gebt und überall Tüten dafür aufgehängt habt - unseren Dreck einfach liegen lassen....

Also laufe ich dort, wo ich es darf. Doch diese Flächen behandelt ihr scheinbar als Flächen zweiter Klasse. Die Wege und Wiesen sind oftmals überhäuft mit Unrat und Glasscherben, weswegen ich fürchterlich aufpassen muss - darauf mich nicht an den Scherben zu verletzen.

Und dort, wo neben mir auch andere Hunde, Fußgänger, und die Touristen in der Stadt den eigentlich schönen Weg abwärts an den Main suchen, nämlich auf und unter den Brücken, liegen oftmals Glasscherben zu Hauf. Und Nein, diese werden nicht regelmäßig beseitigt sondern liegen oftmals wochenlang herum.

Da wir ganz nah am Deutschherrenufer wohnen, haben meine Herrchen immer gesagt wie toll es wird, wenn die Straße zwischen Alter Brücke und Ignatz-Bubis-Brücke fertig ist. Jetzt wo es soweit ist, laufe ich recht oft dort oben entlang. Aber richtig doof finde ich, dass dort wo ihr Menschen abends vom Feiern aus der Sachsenhauser Altstadt auf die Straße lauft nirgends Mülleimer aufgestellt worden sind. Deswegen liegt dort auch alles voll mit Scherben - und wenn ich da mal ein Häufchen gemacht habe, muss mein Herrchen den Beutel bis nach "Hibdeach" tragen, um ihn los zu werden.

Übrigens habt ihr ganz tolle und wirklich breite Fahrradwege gebaut. Trotzdem fahren viele von euch einfach rücksichtslos über den Fußgängerweg. Neulich abends hat mich einfach so eine Frau von hinten angefahren - das hat weh getan. Papa hat furchtbar mit ihr geschimpft und ich musste am nächsten Tag zum Tierarzt - hatte furchtbare Schmerzen und Angst..

Also bitte bitte ändert das:

- die Treppen an den Brücken wöchentlich von den Scherben befreien
- Unter den Brücken die Glasscherben wöchentlich beseitigen
- Mülleimer oben und unten an den Brücken aufstellen
- Mülleimer am Deutschherrenufer aufstellen
- Regelmäßige Kontrolle ob die Fahrradfahrer auch da fahren wo sie sollen

Bitte teilt diesen Beitrag und unterzeichnet die Petition die mein Herrchen für mich eingestellt hat. Ihr würdet mir und vielen anderen Vierbeinern damit sehr helfen.

Begründung:

Liebe Stadt Frankfurt!

Mein Name ist Sakura, ich bin eine fünf Jahre alte, schneeweiße Akita-Hündin. Meine Herrchen und ich sind vor nicht all zu langer Zeit hier in Frankfurt an den Main gezogen - weil mein Herrchen sagte "die Grünflächen dort seien so schön geworden und es wäre jetzt kein Problem für mich dort spazieren zu gehen."Ich habe mich gewaltig darüber gefreut, denn mir gefällt Frankfurt.

Und wirklich, die Grünflächen am Main sind richtig, richtig schön! Aber ich darf viele von ihnen nicht betreten, da manche Herchen und Frauchen - obwohl ihr euch so große Mühe gebt und überall Tüten dafür aufgehängt habt - unseren Dreck einfach liegen lassen....

Also laufe ich dort, wo ich es darf. Doch diese Flächen behandelt ihr scheinbar als Flächen zweiter Klasse. Die Wege und Wiesen sind oftmals überhäuft mit Unrat und Glasscherben, weswegen ich fürchterlich aufpassen muss - darauf mich nicht an den Scherben zu verletzen.

Und dort, wo neben mir auch andere Hunde, Fußgänger, und die Touristen in der Stadt den eigentlich schönen Weg abwärts an den Main suchen, nämlich auf und unter den Brücken, liegen oftmals Glasscherben zu Hauf. Und Nein, diese werden nicht regelmäßig beseitigt sondern liegen oftmals wochenlang herum.

Da wir ganz nah am Deutschherrenufer wohnen, haben meine Herrchen immer gesagt wie toll es wird, wenn die Straße zwischen Alter Brücke und Ignatz-Bubis-Brücke fertig ist. Jetzt wo es soweit ist, laufe ich recht oft dort oben entlang. Aber richtig doof finde ich, dass dort wo ihr Menschen abends vom Feiern aus der Sachsenhauser Altstadt auf die Straße lauft nirgends Mülleimer aufgestellt worden sind. Deswegen liegt dort auch alles voll mit Scherben - und wenn ich da mal ein Häufchen gemacht habe, muss mein Herrchen den Beutel bis nach "Hibdeach" tragen, um ihn los zu werden.

Übrigens habt ihr ganz tolle und wirklich breite Fahrradwege gebaut. Trotzdem fahren viele von euch einfach rücksichtslos über den Fußgängerweg. Neulich abends hat mich einfach so eine Frau von hinten angefahren - das hat weh getan. Papa hat furchtbar mit ihr geschimpft und ich musste am nächsten Tag zum Tierarzt - hatte furchtbare Schmerzen und Angst..

Also bitte bitte ändert das:

- die Treppen an den Brücken wöchentlich von den Scherben befreien
- Unter den Brücken die Glasscherben wöchentlich beseitigen
- Mülleimer oben und unten an den Brücken aufstellen
- Mülleimer am Deutschherrenufer aufstellen
- Regelmäßige Kontrolle ob die Fahrradfahrer auch da fahren wo sie sollen

Bitte teilt diesen Beitrag und unterzeichnet die Petition die mein Herrchen für mich eingestellt hat. Ihr würdet mir und vielen anderen Vierbeinern damit sehr helfen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt, 19.06.2016 (aktiv bis 18.08.2016)


Neuigkeiten

Hallo vom Main ;-) Vielen Dank für die Unterzeichnung der Petition. In vier Tagen ist diese zu Ende. Ich bin mir nicht sicher, aber scheinbar haben wir es schon jetzt geschafft, die Aufmerksamkeit der FES auf die Glasansammlungen an den Brücken zu lenken ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: auf jeden Fall ist es für alle, Mensch und Tier,. gesünder in sauberer Umgebung zu spazieren. Auch die Kinder, vorallem die Kleinen, sind durch Schmutz und Scherben gefärdet.Früher konnte man ,Frau ,dort barfuß laufen...Bitte wieder die Mainpromenade ...

CONTRA: Hunde können nicht sprechen. Ist also fake! Im Ernst: Ich hasse sowas. Einfach den Sachverhalt formulieren, versteht man auch so. Aber diese weinerliche Aufmachung in Hündchensprache geht gar nicht. Und vielleicht einfach zuerst mal DIREKT eine Mail an ...

CONTRA: Es ist eine Großstadt, dort kann man keine Sauberkeit in diesem Maße erwarten. Hier treffen viele unterschiedliche Kulturen aufeinander. Wenn man sich die Mülltonnen und co in Frankfurt aussieht, dann landet der Müll auch nicht in der Tonne, sondern überall ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink