Region: Darmstadt
Success
Construction

Schützt den Eberstädter Wald (EILT SEHR, bis 25.06.2020)

Petitioner not public
Petition is directed to
Stadt Darmstadt
4.812 Supporters 3.230 in Darmstadt
Petition has contributed to the success
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Darmstädter, liebe Eberstädter,

Der vom Magistrat der Stadt Darmstadt beschlossene „Masterplan 2030 +“ hat für ganz Darmstadt schwer wiegende Auswirkungen. Für den Stadtteil Eberstadt werden große Flächen intakten Waldes als „Neue Potentialflächen der Stadtentwicklung (perspektivisch)“ ausgewiesen.

Ein Plan aus dem Entwurf des „Masterplan DA 2030 + “ zu „Ressourcen und Flächen“ ist als Anlage gescannt (Datei „Masterpl-Flächennutzung…“; Seite 44 ,45), der einen schrecklichen Vorschlag enthält:

Eine riesige Waldfläche südlich des Eberstädter Friedhofs bis zur Mittelschneise, zwischen Straßenbahn und östlich der bestehenden Bebauung Palisaden- / Frankensteiner Straße, bis zum Alten Forsthaus an der B426, ist als „Neue Potentialfläche der Stadtentwicklung (perspektivisch)“ eingetragen. Im Stadtplan ist auch diese Fläche, soweit aus dem DA-Gesamtplan des Masterplans erkennbar, übertragen (Anlage “Stadtplan-Eberst….“). Diese Fläche umfasst geschätzt 40 Hektar (= ca. „56 Fußballfelder“) !

Auch die Waldfläche zwischen der Bebauung Stresemannstr. und Seeheimer Str. (Straßenbahn) ist als so eine Potentialfläche vorgesehen. Die genauen Flächen in Eberstadt, die für die Bebauung vorgesehen sind, sind aus dem Bild ersichtlich. (leider kann ich hier keine weiteren Dateien anhängen)

Auch wenn unser OB Herr Partsch in der Pressemitteilung am 12.06. den Masterplan als „….lediglich eine politische Willensbekundung….und …..kein rechtsverbindlicher Flächennutzungsplan…“ benennt, so ist dieser Masterplan nach ggf. am 25.06. erfolgtem Beschluss der StVo eine Festlegung, die Auswirkungen haben wird.

Bei der zügigen Behandlung des Masterplanes im Magistrat und Stadtverordnetenversammlung erfolgt keine, sonst in Darmstadt so als Beispielhaft genannte, Bürgerbeteiligung!

Reason

Dieser Wald ist im Gegensatz zu vielen Darmstädter Waldteilen aus Sicht der Initiatoren als sehr intakt anzusehen. Dieses Waldstück ist das Naherholungsgebiet sehr vieler Eberstädter, insbesondere für Bewohner der Wohngebiete um die Frankensteiner Str. und für ganz Eberstadt-Süd.

Daneben leistet der Wald einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, zur Luftreinhaltung, zur Reinigung des Wassers und dient Waldtieren und Vögeln als Lebensraum.

Wir fordern - den Masterplan nicht auf der StVo-S. am 25.06.2020 zu beschließen - eine breite Diskussion in Darmstadt, Eberstadt und anderen Gebieten z.B. bei Bürger-Versammlungen, im Rahmen der Stadtteilforen und Stadtviertelrunden zu beginnen - diese vorgesehenen Waldflächen aus dem Teil der Potentialflächen zu nehmen - diesen Wald als Naherholungsgebiet und Frischluftschneise zu pflegen und zu erhalten.

Mit der Unterschrift erklärt sich der/die Teilnehmer/in bereit, dass dieser Text der Stadtverordneten-Vorsteherin übergeben und der Text und die Anzahl der Unterschriften veröffentlicht und der örtlichen Presse bekannt gegeben wird.

Da der Masterplan schon am 25.06.2020 von der grün-schwarzen Stadtregierung beschlossen werden soll, eilt es sehr und wir benötigen Eure Unterschrift bis 25.06.2020 um 12 Uhr.

Thank you for your support

News

  • Liebe Umwelt= und Naturfreunde,

    Ich wurde von Achim Possmann, dem Initiator der Onlinepetition zum Bebauungsplan Arheilgen und Wixhausen (link: openpetition.de/!arheilgen ) gebeten, auf die Situation im Norden Darmstadts hinzuweisen. Dieser Bitte komme ich gerne nach.

    Es geht um die Existenz des Hundesportvereins RSGV für ganz Darmstadt der auch überregionale Bedeutung hat. Um die Existenz von 1 bis 2 Bauernhöfen mit angeschlossenem Hofladen. Natürlich haben die Landwirte Familie mit Kindern. Das Gelände ist noch einigermassen intakt und sollte kommenden Generationen bewahrt bleiben. Freizeit und Erholungsgebiet und Umweltschutz sind wichtig und müssen erhalten bleiben.

    Wenn Ihr seine Online-Petition ebenfalls unterstützen... further

  • Liebe Freunde des Eberstädter Waldes,

    ich möchte Sie hiermit auf einen Waldrundgang am 04.07.2020 um 11 Uhr im Eberstädter Wald hinweisen.

    Treffpunkt ist der Haupteingang am Eberstädter Friedhof.

    Der Rundgang ist mit:
    Prof. Dr. Arnulf Rosenstock, Forstamtsleiter i.R.
    Oliver Lott, Vorsitzender SPD Eberstadt

    Am Rundgang können maximal 100 Personen teilnehmen. Die Registrierung erfolgt vor Ort.

    Viele Grüße und bleiben Sie gesund und engagiert :)
    Joachim Tolksdorf

  • Liebe Unterstützer der Online-Petition Eberstädter Wald,
    liebe Natur-Freunde,

    die Online-Petition ist nun beendet.

    Zuallererst nochmals ein großes D A N K E für Ihre Unterstützung.

    Unsere Aktion war ein großer Erfolg.

    Wir haben gemeinsam erreicht, dass die grün-schwarze Stadtregierung aufgrund des öffentlichen Drucks kurz vor der Abstimmung zum Masterplan 2030+ folgenden Änderungsantrag eingereicht hat:

    1. Zur Schaffung von neuem Wohnraum setzt der Magistrat im Masterplan DA 2030+ vorrangig auf integrierte Flächen, die durch Neubau und Aufstockung stadtökologisch und zugleich sozial verträglich genutzt werden sollen (siehe prioritäre Potenzialflächen im Entwurf S. 45 – so wird auch ausdrücklich auf die im Regionalen Entwicklungskonzept... further

Bei der Abwägung zur Innenentwicklung der Baulandflächen ggü. Freilandflächen werden keine nachhaltigen Kosten der Ökosystem-Schädigung für zukünftige Generationen eingerechnet. Gerade in Darmstadt mit relativ sehr hohem Anteil behelfsmäßiger Nachkriegsbauten besteht ein hohes Potenzial zu Nachverdichtung durch Geschoßzahlerhöhung.

Die Petition will jetzt schon ein Denkverbot, dieses Gebiet jemals anders zu nutzen als jetzt, Obwohl es direkt neben einer Radschnellverbindung, Straßenbahn, Hauptstraße, und innerhalb einer klaren Siedlungskante liegt, die der Masterplan DA 2030+ auch vorsieht. Der Plan sieht Potentialflächen im gesamten Stadtgebiet vor und andere Flächen als die in Eberstadt als prioritär.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now