openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Schulessen kostenfrei! Schulessen kostenfrei!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesregierung
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 1.513 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Schulessen kostenfrei!

-

Wir fordern: Schul- und Kitaverpflegung gehört zum Lern- und Erziehungsalltag und ist eine Fürsorge- und Vorsorgepflicht des Staates. Deshalb ist der Bund in der Verantwortung, die Finanzierung für eine flächendeckende Schul- und Kitaverpflegung sicherzustellen.

Gutes Gemeinschaftsessen soll alle Kinder und Jugendliche gleichermaßen erreichen – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Das ist nicht zum Nulltarif zu haben. Länder und Kommunen benötigen dafür die Unterstützung des Bundes

Infomaterial und weitere Informationen unter www.schulessen-kostenfrei.de

Begründung:

Immer mehr Kinder und Jugendliche bleiben heute über die Mittagszeit in Kita und Schule. In dieser Zeit sollten sie mit der Verpflegung fast die Hälfte der benötigten Tagesenergie aufnehmen. Gutes und beitragsfreies Kita und Schulessen muß deshalb eine Selbstverständlichkeit sein. Die Familien sind schlicht darauf angewiesen. Gute Schulkantinen sind leider die Ausnahme. Für die Verpflegung bedarf es verbindlicher Qualitätsstandards, die auch kontrolliert werden. Das Angebot soll aus frischen Zutaten bestehen, ausgewogen und abwechslungsreich sowie frei von Zusatzstoffen sein. Gutes Gemeinschaftsessen soll alle Kinder und Jugendliche gleichermaßen erreichen – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Karlsruhe, 19.04.2013 (aktiv bis 18.10.2013)


Debatte zur Petition

PRO: In anbetracht dessen, daß mein Sohn lange Zeit ohne das wir es wußten, sein Schulbrot mit einem Freund geteilt hat, da er keins von zu Hause aus mitbekam, ist die Regelung vor allem für solche Kinder mehr als sinnvoll. Es kann nicht sein, daß Kinder aus ...

PRO: Die Frage ist , was sich eine Gesellschaft, wie die unsere, leisten will. Wir wollen Banken retten und zusehen, wie schon im Kindergarten einige Kinder beim Mittagessen nur zugucken können? Für mich ist das, moralisch gesehen, der tiefste Sumpf. Staatliche ...

CONTRA: Man kann nicht nur Kinder machen und dann nach anderen suchen die dann für die Kosten aufkommen. Wenn ich das schon in der Pro Petition lese "schließlich bin ich gezwungen zu arbeiteiten" Mehr oder weniger sind wir das alle. Bitte liebe Leute denkt doch ...

CONTRA: Unterstützung für die, die sie brauchen ist wünschenswert. Aber eine Familie, die das Essen selbst bezahlen könnte muss es sich dann nicht vom Staat finanzieren lassen!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf