Bereits seit 2008 ist das Gebiet der Kaltenkirchener Heide als FFH Schutzgebiet gemeldet, ohne dass es seither irgendwelche Bemühungen zum erhalt der Natur gegeben hätte. Der Zustand dieses ehemaligen Übungsgeländes der Bundeswehr hat sich seither signifikant verschlechtert, was in der Hauptsache auf die wilde Nutzung durch Motocrossfahrer zurück zu führen ist. Die klare Aussage, der darauf angesprochenen Kraftfarer ist einstimmig: Solange wir nicht mit Folgen zu rechnen haben, ist uns komplett egal, ob es sich um einen geschützen Bereich handelt oder nicht. Die Schäden, die durch die widerrechtliche Nutzung bis jetzt bereits entstanden sind, sind enorm und zwingen allein durch die FFH Richtlinien der EU schon zum Handeln.

Begründung

Die Kaltenkirchener Heide (auch als "Moorkaten" bekannt) ist gerade für Spaziergänger und Naturliebhaber ein beliebtes Ziel. Neben der Geräuschbelästigung und den Schäden an diesem schönen Gebiet ist man inzwischen auch der Gewaltandrohung von Motocrossern ausgesetzt. Alle Versuche mit den Kraftfahrern vernünftige Gespräche zu führen sind gescheitert. Ohne ein Einschreiten der Behörden ist eine Lösung nicht in Sicht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hanno Knierim aus Kaltenkirchen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Alle derzeit dort fahrenden Motocrossmotorräder einschmelzen. Daraus könnte man vielleicht einen halben Panzer machen. Halbe Panzer sind aber nicht fahrbereit. Damit wäre bis zu Fertigstellung der zweiten Hälfte das Problem gelöst.

Contra

Früher fuhren dort Panzer, habt ihr euch auch darüber beschwert? Nein! Das ein so großes Gelände, warum soll man nicht coexistent miteinander dort seine Freizeit genießen. Ich gehe dort oft mit meinem Hund spazieren und alle die ich bisher an Motorradfahrer dort getroffen habe, waren super nett, grüßen und fahren langsam an uns vorbei. Mich stört es nicht mit Leuten ein so riesiges Gelände zu teilen, die auch ihrer Freizeitbeschäftigung nachgehen!