openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Status(im Rentenrecht)für Transplantierte ohne Arbeit ,Hartz4 und Weiterbildung klären um Armut zu v Status(im Rentenrecht)für Transplantierte ohne Arbeit ,Hartz4 und Weiterbildung klären um Armut zu v
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher BundestagPetitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 12 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Status(im Rentenrecht)für Transplantierte ohne Arbeit ,Hartz4 und Weiterbildung klären um Armut zu v

-

Menschen die nach einer Transplantation nicht mehr arbeiten können,auch nicht an einer Weiterbildung teilnehmen können oder kein Hartz4 beziehen weil der Partner "zuviel"verdient sind in diesem Land der Armut und dem Sozialen Abstieg ausgesetzt!Meist Psychisch Krank und Physisch stark eingeschränkt ,können diese Menschen keine Erwerbsarbeit leisten.Obwohl die meisten dazu noch zu 65 Prozent Behindert sind,sollen Sie noch mindestens 6 Stunden am Tag zu den allgemeinüblichen Bedingungen des Arbeitsmarktes,Vollschichtich arbeiten!

Begründung:

Aus eigener Erfahrung und 3 Jährigem Leiden,nach einer Nierentransplantation mit extremen Existenzängsten bin ich der Meinung das dieser "Sozialstaat"sich dieses Problemes anehmen muss, gerade wo so viel für Transplantation geworben wird, aber immer verschwiegen wird das man danach auch Sozial und Arbeitsmässig sehr viel schlechter da steht als vorher mit einer EU-Rente!Wenn man keine Arbeit findet...ob Weitergebildet oder nicht droht der Soziale Abstieg.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Grimma, 21.08.2012 (aktiv bis 20.02.2013)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail