Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass der Solidaritätszuschlag aus sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen ab sofort als "Welt-Solidaritätszuschlag" Verwendung findet.Verwendung des Geldes nach Möglichkeit in Zusammenarbeit mit unabhängigen Hilfs-Organisationen wie zum Beispiel "Ärzte-ohne-Grenzen" oder "save-the-children" oder "UNICEF".

Begründung

Der Solidaritätszuschlag sollte, vor allem in solch wirtschaftlich starken Zeiten, seiner Bedeutung gerecht werden, und hilfsbedürftigen Menschen zu Gute kommen, ungeachtet deren Religion, Hautfarbe oder Herkunft. Die Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen ist notwendig, weil dort die nötigen Fachkenntnisse vorhanden sind, um die Gelder Vor-Ort richtig einzusetzen. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.