Traffic & transportation

Stoppt den Lärm der BAB555 im Kölner Süden

Petition is directed to
Volker Wissing (Bundesverkehrsminister), Ina Brandes (Verkehrsministerin NRW), Henriette Reker (Oberbürgermeisterin Stadt Köln)
1.000 Supporters
50% achieved 2.000 for collection target
  1. Launched August 2021
  2. Time remaining > 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Bitte unterstützen Sie unsere Forderungen nach besserem Lärmschutz entlang der BAB 555 im Kölner Süden. Unterschreiben Sie unsere Petition und teilen Sie diese in Ihrem Bekanntenkreis:

Die zuständigen Behörden (vor allem Straßen NRW) werden aufgefordert, den Lärmschutz an der BAB 555 im Kölner Süden ab dem Verteilerkreis Köln bis zur Ausfahrt Godorf in beiden Fahrtrichtungen schnellstmöglich deutlich zu verbessern.

Als Sofortmaßnahme soll die Höchstgeschwindigkeit auf der BAB 555 in diesem Abschnitt in beide Fahrrichtungen auf 80 km/h beschränkt werden. Die Einhaltung des Tempolimits soll konsequent überprüft und verfolgt werden.

Mittelfristig sollen die zuständigen Behörden prüfen, mit welchen Instrumenten der Lärmschutz für die Anwohner*innen in den Stadtteilen Rondorf, Hochkirchen, Hahnwald, Godorf und Immendorf nachhaltig verbessert werden kann.

 Das Ergebnis der Prüfung soll schnellstmöglich umgesetzt werden! Zudem soll die Einhaltung der Lärmgrenzwerte in den Wohngebieten kontinuierlich überprüft werden.

 Unsere Forderungen:

 ·     Sofortige Einführung eines Tempolimits von 80 km/h in beiden Fahrtrichtungen

·     Kurzfristige Erweiterung des Lärmwalls auf Rondorfer Seite an der Überquerung der A555 über die Hahnenstraße

·     Errichtung von aktiven Lärmschutzeinrichtungen beidseitig der BAB555

·     Aufbringung von Flüsterasphalt auf die Fahrbahn

 Die Bewohner*innen im Kölner Süden - insbesondere in den Stadtteilen Rondorf, Hochkirchen, Hahnwald, Godorf und Immendorf - sind sowohl tagsüber als auch nachts durch Lärm sehr stark beeinträchtigt. Straßen- und Flugverkehr tragen dazu bei, insbesondere pausenloser Autolärm der angrenzenden Autobahnen BAB 4 und BAB 555 und der Fluglärm des Flughafens Köln/Bonn.

 Wir als Initiatorinnen der Bürgerinitiative wohnen seit nunmehr 20 Jahren in Rondorf nahe der Bundesautobahn 555. Im Laufe der Jahre hat der Lärm auf der BAB 555 sehr stark zugenommen und zu einer starken Minderung unserer Lebensqualität geführt. Dieser dauerhafte Lärm kann zu Schlafstörungen, Depressionen, Konzentrationsstörungen, Herz- und Kreislauferkrankungen und Hörschäden führen.

 Weil wir diese Situation nicht länger hinnehmen wollen, haben wir uns entschieden, uns mit einer Bürgerinitiative gegen die immer weiter wachsende Lärmbelastung im Kölner Süden zu wehren.

 Auf Antrag der SPD Fraktion hat die Bezirksvertretung Köln-Rodenkirchen bereits am 15.03.2021 einstimmig beschlossen:

„Die Bezirksvertretung appelliert an die Verwaltung sich mit der Autobahn GmbH des Bundes in Verbindung zu setzen, um für die Anwohnerinnen und Anwohner der Stadtteile Godorf/ Immendorf/Hahnwald den Lärmschutz an der BAB 555 ab dem Verteilerkreis Köln bis zur Ausfahrt Godorf (Fahrtrichtung Bonn) zu verbessern. In diesem Zusammenhang soll geprüft werden, ob Lärmschutzwände errichtet und/oder Flüsterasphalt auf die Fahrbahn aufgebracht werden kann. Bis zur Umsetzung der Lärmschutzmaßnahmen soll die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn 555 in beide Fahrrichtungen in den Nachtstunden von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr auf 100 km/h beschränkt werden.“

Wir begrüßen die Entscheidung in der Bezirksvertretung Rodenkirchen, halten die Geschwindigkeitsbegrenzung in den Nachtstunden auf 100 km/h jedoch nicht für ausreichend und fordern darüber hinaus die Umsetzung eines generellen Tempolimits von 80km/h.

Reason

Die aktuelle Situation

 Im Stadtteil Hochkirchen verläuft die BAB 555 unmittelbar an den Grundstücken der Bewohner*innen entlang. Die Gärten sind hier lediglich durch eine veraltete Lärmschutzwand von der Autobahn getrennt.

Im Stadtteil Rondorf sind die Wohngebiete nur wenige 100 Meter von der Autobahn entfernt. Hier existiert lediglich ein niedriger, bepflanzter Wall als Lärmschutz. Dieser wird jedoch an der Unterführung der Hahnenstraße unterbrochen, so dass hier, durch die trichterförmige Ausbreitung des Schalls, der Lärm ungefiltert in das Wohngebiet eindringt. Es werden weitere Neubaugebiete in Rondorf direkt an der BAB 555 geplant obwohl dort eine hohe Lärmbelastung vorliegt.

Der Stadtteil Hahnwald ist völlig ungeschützt dem Autobahnlärm ausgesetzt. Entlang des Gartencenters, das unmittelbar an der BAB 555 liegt, besteht kein Lärmschutz und weiter südlich lediglich ein niedriger, bepflanzter Lärmwall.

Auch der Stadtteil Immendorf liegt völlig ungeschützt sehr nah an der BAB 555, auch hier existiert keine Lärmschutzmaßnahme.

Der Stadtteil Godorf grenzt ebenfalls unmittelbar an die BAB 555 und die Anwohner*innen sind durch den Lärm sehr stark beeinträchtigt.

Die Bürger*innen in diesen Stadtteilen sind dauerhaft sehr starken Lärmbelastungen ausgesetzt. Es werden Lärmpegel von über 60 Dezibel gemessen (*).

Für allgemeine Wohngebiete sind Werte von höchstens 55 dBA am Tag und 40 dBA in der Nacht zugelassen.

Auf der BAB 555 zwischen dem Kreuz Köln-Süd und der Ausfahrt Godorf in Fahrtrichtung Bonn besteht derzeit keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Das führt dazu, dass Autos und Motorräder auf kurzer Strecke stark beschleunigen. Die Lärmbelastung wird durch das Aufheulen der Motoren hierbei nochmals verstärkt.

In der Gegenrichtung der BAB 555 zwischen der Ausfahrt Godorf und dem AB Kreuz Köln-Süd (Bonner Verteiler) besteht lediglich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h mit dem Hinweisschild „Staugefahr“. Die Beschilderung für das Tempolimit ist keinesfalls ausreichend und wird von vielen Autofahrern missachtet, da dieser Streckenabschnitt nahezu gerade verläuft und insbesondere in den Nachtstunden gut einsehbar ist. Staugefahr auf dieser Strecke ist meist in den Morgen- sowie Nachmittagsstunden zur Rush Hour. Sichtbare Geschwindigkeitskontrollen werden hier nicht durchgeführt!

 ETWA 77.000 FAHRZEUGE (**) FAHREN AM TAG UNTER DIESEN BEDINGUNGEN MITTEN DURCH EIN STARK BESIEDELTES WOHNGEBIET!!!

 Das berichten betroffene Bürger*innen:

"Unser Schlaf ist erheblich gestört durch den andauernden Lärm."

"Wir können nachts kein Fenster öffnen.“

"Ich komme nie zur Ruhe, es existiert ein andauernder Lärmpegel.“

"Unser Besuch hat uns gefragt, wie wir das nur aushalten können mit dem Lärm.“

"Es gibt Sommertage, an denen können wir nicht auf der Terrasse sitzen, weil wir uns durch den Lärm dermaßen gestört fühlen.“

"Unser Haus dröhnt Tag und Nacht, obwohl wir die Verglasung verstärkt haben.“

"Wir fühlen uns durch den Lärm der stark beschleunigenden Fahrzeuge (im Sommer auch verstärkt durch Motorräder) sehr gestört.“

"Ich kann nur noch mit Ohrstöpseln schlafen, sonst ist der Verkehrslärm zu laut."

"All die Abgase sind ja schon Belastung für unsere Gesundheit genug, da muss zumindest der Lärm reduziert werden."

 

Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen und eine schnellstmögliche Umsetzung herbeizuführen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Zusammen können wir zeigen, wie dringend dieses Thema ist und wie belastend die Situation für die Bürger im Kölner Süden ist.

 +++ Bitte teilen und unterstützen Sie unsere Forderungen nach einer Beruhigung der BAB555 im Kölner Süden +++

 Wir danken ganz herzlich für Ihre Stimme.

 Jutta Traianos

Angelika Wellhausen

 

Möchten Sie sich über die Entwicklung unserer Bürgerinitiative und über unsere aktuellen Aktionen informieren?

Dann folgen Sie uns gerne auf Facebook: "Bürgerinitiative A555 Köln Süd"

www.555koelnsued.de

Kontakt: 555koelnsued@web.de

 #openpetition#koelnsued#laermmachtkrank#zusammengegendenlaerm#A555#verkehrslaerm#tempolimit#autobahn#autobahnkreuzkoelnsued#laermschutz#laermschutzwall#

 

 Quellenangabe:

*Diverse Messungen zu verschiedenen Tageszeiten mit dBMeter im Merlinweg/Rondorf

**Straßen NRW

Thank you for your support, Jutta Traianos from Köln
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterzeichner unserer Petition „Stoppt den Lärm der A555 im Kölner Süden“.

    Sie gehören zu den mehr als 880 Unterzeichnern unserer Petition. Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Kommentare! Wir alle wissen, dass Politik und Verwaltung endlich in unserem Sinne handeln müssen. Bis Ende Frühjahr 22 wollen wir mit Ihrer Hilfe das Petitionsziel von 2.000 Unterschriften erreichen.

    Wir wollen Sie auffordern und motivieren gemeinsam an unserem Ziel zu arbeiten, den Verkehrslärm im Kölner Süden durch die A555 deutlich zu reduzieren. Dazu können Sie weiter Unterschriften für diese Petition sammeln, Ihre Freunde, Bekannten und Nachbarn informieren und die Kandidierenden im kommenden Landtagswahlkampf ansprechen.

    Und vielleicht haben... further

Rennstrecke: Besonders an den Wochenenden wird die Strecke ab Verteiler Süd als Nürburgringersatz genutzt. Die Fahrerinnen und Fahrer rasen hochtourig mit ohrenbetäubendem Startlärm los. Da sind Sonderkontrollen mit Lärmmessungen und Videoaufzeichnungen dringend angesagt.

Zitat der Geänderten Fassung 08.09.2021. Wir suchten damals ein ruhiges Wohnen in ländlicher Umgebung. Bekommen haben wir nunmehr schlaflose Nächte und eine starke Minderung unserer Lebensqualität. Ja richtig, wegen dem Wertverfall von Ihren Immobilien waren die Anwohner vom Merlinweg “2014“ über die Medien bemüht die Bebauung von Notunterkünften am Merlinweg zu verhindern. Zur Wertsteigerung der Immobilien am Melinweg sollen “Unsere Forderungen“ zur Petition: Kurzfristige Erweiterung des Lärmwalls auf Rondorfer Seite an der Überquerung der A555 über die Hahnenstraße helfen.. Am Merlinweg.

Why people sign

on 23 Jul 2022

Diese Petition ist mir wichtig, damit Menschen wieder ungestört und in ruhe leben können.

on 15 Jul 2022

Es besteht eine zu hohe Lärmbelästigung - das muss verhindert werden.

on 21 May 2022

Derzeit erhebliche Lärmbelastung von der Autobahn

on 15 May 2022

Sehr wichtig! Lärm macht krank!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/stoppt-den-laerm-der-bab555-im-koelner-sueden/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now