Die Warenhauskette KAUFHOF hatte 2006 bekannt gegeben, auf die Verwendung von Echtfellprodukten zu verzichten. Während sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren an diese Selbstverpflichtungen hielt, wurden in diesem Winter Kaninchenfelle in den Filialen angeboten. Es handelte sich hierbei nicht um Fehlorderungen oder ähnliches, sondern um die anscheinend bewusste Entscheidung wieder Pelz ins Sortiment mit aufzunehmen. Dies wurde der Offensive gegen die Pelzindustrie in einer Stellungnahme erklärt. Der Konzern macht sich damit erneut zum Erfüllungsgehilfen der Pelzindustrie. Das werden wir nicht akzeptieren. (Quelle: Offensive gegen die Pelzindustrie)

Weitere Informationen gibt es per Email an ramses110@riseup.net, oder bei Facebook unter www.facebook.com/pages/Stoppt-den-Pelzverkauf-bei-Galeria-Kaufhof/366659253362695

Begründung

In Zeiten von besten Stoffen, wie zum Beispiel Baumwolle, ist es nicht mehr nötig, auf tierische Produkte, ob bei Kleidung oder sonstwo, zurückzugreifen. Daher ist es schockierend, dass ein Konzern, der Jahre lang ohne Pelze ausgekommen ist, nun wieder Pelz verkaufen möchte. Jeden Tag, den Galeria Kaufhof Pelze verkauft, werden Tiere auf der Welt gequält und ausgebeutet, um dem Menschen ein angeblich schönen Mantel zu beschaffen. Die Ausbeutung von Tieren muss ein Ende haben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Rene Grebenstein aus HIldesheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Tiere haben Rechte und sollten nicht im Rahmen einer speziesistischen Gesellschaft ausgebeutet werden!

Contra

maul