openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Streckenführung im Bereich der Deutschen Bahnen - Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel Streckenführung im Bereich der Deutschen Bahnen - Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 41 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Streckenführung im Bereich der Deutschen Bahnen - Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass der Ausbau der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel mit zwei neuen Gleisen parallel der Autobahn durchgeführt wird und die bestehende Trasse zweigleisig bleibt und nach dem Bau der zwei neuen Gleise ausschließlich für den Regionalverkehr genutzt wird.

Begründung:

Die bestehende Trasse wurde im 19. Jahrhundert geplant und errichtet, zu einer Zeit, als Siedlungen, Dörfer und Städte auf eine Bahnverbindung angewiesen waren oder zumindest direkt von ihr profitierten und die Frequenz und die Geschwindigkeit der durchfahrenden Züge in keinem Verhältnis zu den Erfordernissen des 21. Jahrhunderts standen. Der Verlauf der Autobahn wurde in den Sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geplant und entspricht deutlich eher den modernen Erfordernissen an eine Fernverbindung, da sie in die Landschaft integriert ist und an den Wohnsiedlungen vorbei und nicht durch sie hindurch geführt wird.Die Lärmbelastung der Menschen, die unmittelbar entlang der Rheintalstrecke leben, ist seit Jahren enorm hoch, ihre Lebensqualität verringert. Eine Verbreiterung der bestehenden Trasse und ein verbesserter Lärmschutz für die unmittelbaren Anlieger führte zu unzumutbaren optischen Zuständen inmitten der Wohngebiete und zu einer erhöhten Lärmbelastung der Menschen außerhalb des durch Lärmschutzwände entstehenden Schallschutzbereiches.Hinzu kommt, dass die Menschen in den betroffenen Gemeinden - die Häuser stehen zum Teil in einem Abstand von weniger als 100 Metern an der Bahnlinie - den Schienengüterfernverkehr zwischen Rotterdam und Genua erdulden und das Risiko eines Unfalls mit schwerwiegenden Folgen tragen müssen. Eine derart unmittelbare Gefährdung der Wohnbevölkerung geht von der autobahnparallelen Trasse nicht aus.Eine Verlegung an die Autobahn schafft zwar andere Betroffenheiten, doch sind diese in ihren Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen als geringer anzusehen, als die Belastung der Menschen, die in unmittelbarer Nähe der Rheintalbahn leben. So würde der Lärmpegel in einigen Kommunen zwar erhöht, doch entspräche er auch nach dem Anstieg nicht dem Lärmpegel, dem die Anwohner jetzt größtenteils schutzlos ausgesetzt sind und zukünftig mit Lärmschutz ausgesetzt wären.

03.02.2015 (aktiv bis 18.03.2015)


Neuigkeiten

Pet 1-18-12-9310-018599 Streckenführung im Bereich der Deutschen Bahnen Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 28.04.2016 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen entsprochen worden ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags