Region: Nürtingen
Dialogue
Traffic & transportation

Tempo runter in der Römerstr.

Petition is directed to
Ordnungsamt Nürtingen, Abteilung Straßenverkehr
115 Supporters 101 in Nürtingen
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 25 Apr 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Römerstr. im OT Oberensingen der Stadt Nürtingen, ist eine abschüssige, ca. 600 Meter lange Verbindungsstrasse, welche per se nur für Anlieger zu befahren freigegeben ist. Tatsächlich wird die Straße aber, wie alle Anwohner wissen, allzu oft als Abkürzung und faktisch als ganz normale Durchgangstraße genutzt. Tatsache ist, dass die Str. in einer weiten Kurve verläuft und schlecht einsehbar ist.

Derzeit besteht eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Km/h. Der vermeintlich bestehende Bürgersteig ist, wie das zuständige Amt auf Nachfrage bestätigte, tatsächlich aber gar kein Gehweg. Vielmehr handelt es sich um einen Regenablauf in der Straße, der nur durch eine optische Trennung von der Fahrbahn den Eindruck eines Gehweges vermitteln mag. Zudem wird dieser Bereich durch die Anlieger der Straße als Parkmöglichkeit für deren Autos genutzt - das soll auch so bleiben. Es ist nicht Ziel, hier Parkplätze gezielt zu streichen. Der „Randweg“ soll auch weiterhin als Parkmöglichkeit dienen und nun nicht zum Gehweg umfunktioniert werden. Es ist Lebensrealität, dass die Anlieger auch irgendwo ihre Fahrzeuge abstellen müssen.

Fußgänger und Autos nutzen die Straße mangels Gehweg also gemeinsam. Die Str. wird - als einer von nur 2 Zugangswegen zu einer Grundschule und einem Kindergarten - regelmäßig auch durch Grundschüler und begleitete Kindergartenkinder - stark frequentiert. Auch sind viele der Anlieger Familien mit Kindern, die mangels verfügbarem Gehweg die Fahrbahn nutzen müssen.

Fakt ist, dass die Str. mehr als häufig von einer Vielzahl an Autofahrern als "Abkürzung" zwischen dem am oberen Ende der Römerstr. anschließenden Denkendorfer Weg und der am unteren Ende anschließenden Wendlinger Str. auf dem Weg zur B 313 und zurück genutzt wird. Fakt ist ebenfalls, dass dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit regelmäßig, teilweise weit überschritten wird.

Für die die Str. nutzenden Fußgänger, im speziellen die (Schul)kinder entsteht hieraus eine kontinuierliche Gefährdung, selbst bei Einhaltung der vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit, da sie keinen "eigenen" Verkehrsraum (Gehweg) haben; diesen gibt es einfach nicht.

Die Fußgänger müssen somit die Fahrbahn nutzen, gleichzeitig dort aber mit KFZ mit 30 Km/h oder mehr konkurrieren. Tatsächlich sind die schwächsten Teilnehmer am Verkehr hier somit am wenigsten geschützt! 

Die Geschwindigkeitsvorgaben sollten sich an den Schwächsten - den Fußgängern - orientieren und die motorisierten KFZ sollten sich dem anpassen, nicht umgekehrt.

Deshalb muss in der Römerstraße, dem Holderweg und dem Anemonenweg Schrittgeschwindigkeit vorgegeben oder durch bauliche Maßnahmen (Bodenschwelle) „erzwungen“ werden, um die Fußgänger, insbesondere aber auch die (Schul- und Kindergarten)kinder hier ausreichend vor einem Verkehrsunfall zu schützen.

Reason

Bitte Unterstützen Sie unser Anliegen! Die Römerstraße, der Holderweg und der Anemonenweg sollen ein sicherer Raum für alle Anwohner, Fußgänger und Kinder werden, in dem aber auch die Autofahrer einen weiterhin gut nutzbaren Raum vorfinden.

Das Tempo muss runter!

Es sollte sich nach den Schwächsten, den Fußgängern richten, die nicht die sonst völlig normale Möglichkeit vorfinden, einfach einen Gehweg zu nutzen. Diesen gibt es nicht und ein solcher lässt sich aufgrund der baulichen Gegebenheiten auch nicht umsetzten.

Zukünftig muss Schrittgeschwindigkeit her!

Nur so können wir den Anwohnern und den Schul- und Kindergartenkindern einen sicheren Weg ermöglichen und diese - ohne Angst - auf die Straße schicken.

Thank you for your support, Sarah von Lacroix from Nürtingen
Question to the initiator

News

  • Leider wurde die erste Seite des Flyers der vorangegangenen E-Mail nicht bei gehängt. Daher hier noch mal seite 1 von 2

  • Alle Anwohner der Römerstraße, des Anemonenwegs und des Holderwegs erhalten in den nächsten Tagen einen Flyer im Briefkasten, der über die weiteren Fortschritte informiert. Der Flyer ist auch dieser E-Mail beigefügt. Bei Fragen bitte gerne jederzeit Kontakt mit mir aufnehmen.

    Viele Grüße
    S. von Lacroix

  • Der Kontakt mit dem Ordnungsamt Nürtingen ist aufgenommen. Nun werden zwischen Bürgerausschuss Oberensingen, dem Ordnungsamt der Stadt Nürtingen und den Anwohnern Termine zur Ortsbegehung und Besichtigung der Römerstraße abgestimmt. Sobald ein Termin zur Ortsbegehung feststeht, werden alle Anwohner hierüber per Flyer im Briefkasten informiert. Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen!

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now