Auffahrunfälle von Lkw gehören laut ADAC zu den schwerwiegendsten Unfallszenarien im Straßenverkehr. Insgesamt 745 Menschen haben in Deutschland im Jahr 2016 ihr Leben bei Unfällen mit Lkw-Beteiligung verloren. Obwohl es bereits effektive Notbremsassistenten gäbe, sind diese nur bedingt verpflichtend. Zwar müssen schon jetzt alle in der EU neu zugelassenen Lkw über acht Tonnen einen Notbremsassistenten an Bord haben, doch gesetzlich vorgeschrieben ist lediglich eine Abbremsung um 20 km/h. Das ist zu wenig. Es macht keinen Unterschied, ob der Lkw mit 80 km/hins Heck donnert oder mit 60 km/h. Dabei wäre eine Abbremsung auf Null technisch schon jetzt möglich. Entsprechende Systeme gibt es. Ziel dieser Petition ist es, eine flächendeckende Ausstattung der Lkw mit effektiven Notbremsassistenten zur gesetzlichen Pflicht in Europa zu machen. Dafür soll sich die Bundesrepublik in der EU einsetzen. Damit das Stau-Ende nicht zur Todesfalle wird.

Begründung

Der gefährlichste Ort auf der Autobahn ist das Stau-Ende. Am vergangenen Montag schiebt auf der A5 bei Walldorf ein Lkw zwei Autos in einen Laster vor ihnen. Vier Menschen sterben. Tags darauf verlieren zwei Menschen ihr Leben, als ein Lkw auf einen Reisebus auffährt. Traurig und fast schon Alltag auf Deutschlands Autobahnen. Dabei könnten diese schrecklichen Unfälle vermieden werden - mit einem technisch ausgereiften Notbremsassistenten für Lkw, der genau solche Auffahrunfälle verhindert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, wize.life aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.