Ich habe einen (Tag)Traum: Massiver Boykott US-amerikanischer Produkte erzeugt einen derart großen wirtschaftlichen Druck auf die US-Regierung, dass sie zu einem Abkommen genötigt wird, ihren Bündnispartner Deutschland nicht mehr auszuspähen.

Begründung

Wenn unsere Politiker (Warmduscher), der BND, die mit sich selbst beschäftigte Bundeswehr nicht in der Lage und nicht Willens sind, uns vor der - inzwischen allseits bekannten - Totalüberwachung durch die USA zu schützen, müssen wir es selbst in die Hand nehmen. Was meint Ihr, wie weh das dem Ami tut, wenn 80 Mio. Deutsche morgen nicht mehr Apple, Google, Facebook, Microsoft, CocaCola, McDonald's, Burger King, etc. konsumieren und nutzen. Klar dürfte das im ersten Moment schwer fallen, aber ich bin inzwischen sowas von sauer und allein fühlt man sich auch irgendwie ausgeliefert und machtlos. Aber wenn (sehr, sehr, sehr) viele mitziehen und solange durchhalten bis sich die USA zu einem Abkommen durchringen, ihren Bündnispartner Deutschland nicht mehr auzuspähen, ginge mein Tagtraum in Erfüllung

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

I like you idea but U.S is country ruled under a inappropriate president. Anyway, Germany is depending on US Import since German cars and engineering products are sold in the US. So just avoiding the few commercial US products in Germany or rest of Europe wouldn't impact them at all. I personally don't use any common commercial US products like CocaCola - dont drink Cola at all Nike - more of an Adidas guy or no-name US Ca- Jesus, German and Japanese cars are way too good.. -Phone - Chinese, Korean - Jeans - European etc. Can anybody name some products please? I will be happy to support