Region: Essen
Health

Unsere Krankenhäuser müssen bleiben! - Marienhospital, Philippusstift und St. Vincenz erhalten.

Petition is directed to
Rat der Stadt Essen
400 Supporters 249 in Essen
Collection finished
  1. Launched July 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir, die Unterzeichner, fordern den Rat der Stadt Essen auf, alles zu tun um eine Schließung des Marienhospitals und des St. Vincenz-Krankenhauses zu verhindern und somit die wohnortnahe Krankenhausversorgung im Essener Norden aufrecht zu erhalten.

Wir fordern den Rat auf, die zwei Krankenhäuser und das Philippusstift in Borbeck in kommunales Eigentum zu überführen bzw. sich dafür einzusetzen, dass die Krankenhäuser vom Land NRW übernommen werden.

Reason

Ein Schlag für den Essener Norden: Nach den neuesten Plänen soll nun das Marienhospital (Altenessen) und das St. Vincenz-Krankenhaus (Stoppenberg) schließen, sowie das Philippusstift in Borbeck umgebaut werden.

Nach den gescheiterten Plänen für ein Großkrankenhaus in Altenessen, was die Schließung von Vincenz-Krankenhaus und Philippusstift zur Folge gehabt hätte, wurde zunächst über einen Verkauf der drei Krankenhäuser spekuliert. Mögliche Investoren, wie die sattsam bekannte Helios-Gruppe, waren schnell gefunden, doch konnte man sich wohl nicht einigen.

Nun hat die Contilia-Gruppe als Eigentümer den nächsten Plan aus der Tasche gezogen: Umbau des Philippusstift und Schließung der beiden anderen Krankenhäuser, Abbau von 540 Betten und Schließung von Stationen wie Geburtshilfe, Gynäkologie, Urologie u.w.

Bereits das ursprünglich geplante Großkrankenhaus hätte Bettenreduzierung, Stellenabbau und weite Wege für Patienten und Besucher mit sich gebracht. Hier wird dem Ganzen aber die Krone aufgesetzt.

Die Contilia argumentiert, der Essener Norden brauche keine Vollversorgung mehr, würden doch bereits heute 55 % der Patienten aus dem Essener Norden in Krankenhäusern im Süden versorgt. Sie verschweigt aber, warum das so ist: Weil die Contilia und ihre Vorgänger bereits seit Jahren die 3 Krankenhäuser kaputtgehen lässt, Stellen– und Stationsabbau betreibt.

Dieser Prozess muss umgekehrt werden.

Norditalien hat in der Corona-Krise gezeigt, was Bettenabbau und Krankenhausschließungen für Konsequenzen haben. Dies darf im Essener Norden nicht passieren!

Thank you for your support, DKP im Essener Norden from Essen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international