Alue: Baijeri
Terveys

Verbot des 5G-Netzes im Freistaat Bayern

Vetoomus on osoitettu
Bayerischer Landtag
27.394 Kannattajat
100% saavutettu 25.000 keräystavoitteeseen
  1. Aloitti kesäkuuta 2019
  2. Keräys edelleen 17 päivää
  3. Hakemus
  4. Dialogi vastaanottajan kanssa
  5. Päätös
Hyväksyn henkilökohtaisten tietojeni varastoinnin ja käsittelyn. Vetoomuksen aloittaja voi nähdä nimi ja paikka ja lähettää tiedot edelleen vetoomuksen vastaanottajalle. Voin peruuttaa suostumukseni koska tahansa.

Es wird ein generelles Verbot für das Aufstellen von Sendeanlagen für den Mobilfunkstandard der 5. Generation ("5G") gefordert.

Perustelut

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art. 2 (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Mikrowellen sind gefährlich!

Es wird ein generelles Verbot für das Aufstellen von Sendeanlagen für den Mobilfunkstandard der 5. Generation ("5G") gefordert.

Begründung:

Bei 5G kommen weit höhere Frequenzen als bei bisherigen Mobilfunkstandards zum Einsatz. Die Auswirkungen dieser hochfrequenten Strahlung auf die Gesundheit sind noch nicht ausreichend erforscht, aber der Einfluss auf die Gesundheit mit den vorhandenen Frequenzen wie (2G= GSM), (3G=UMTS) und (4G=LTE) ist mit den alarmierenden Ergebnissen gut durch unabhängige Wissenschaftler untersucht. In den Artikeln von Ulrich Warnke und Peter Hensinger wird nachgewiesen, dass seit 2001 rund 50 wissenschaftliche Arbeiten zum Thema ionisierter und nicht-ionisierender Strahlung entstanden sind. Elektromagnetische Wellen verursachen im menschlichen Organismus oxidativen und nitrosativen Stress (athermische Effekte), der zusammen genommen sehr aggressiv zu vielen Zellen ist - ebenso wie der Stress von ionisierter Strahlung (Röntgen, Radioaktivität). Leider ignoriert die Bundesnetz-Agentur diese Tatsache seit längerer Zeit (siehe den Forschungsbericht „Gesundheitsschädigende Effekte von Smartphone, Radar, 5G und WLAN“ von Prof. em.Dr. med. habil. Karl Hecht, Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. Berlin, 2019). Prof. Dr. Hecht war Direktor des Instituts für experimentelle und klinische Pathophysiologie an der Charité der Humboldt-Universität zu Berlin. Zudem ist fragwürdig, welchen Nutzen die höheren Übertragungsraten haben. Als Beispiele werden genannt u.a. "intelligente Kühlschränke", "selbstfahrende Autos" und "sprachgesteuerte Assistenten" (Bundesamt für Strahlenschutz, www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/ basiswissen/5g/5g_node.html, abgerufen am 24.05.19). Wie viele Kühlschränke sind so mobil, dass sie per Mobilfunk mit Daten versorgt werden müssen? Wollen wir wirklich selbstfahrende Autos, die von einem funktionierenden Mobilfunknetz abhängig sind? Funktionieren sprachgesteuerte Assistenten nicht längst schon ohne 5G? Hier finden Sie eine Liste Quellen, die die schädlichen Auswirkungen von 5G im Detail belegen:

  • GESUNDHEITSSCHÄDIGENDE EFFEKTE VON SMARTPHONE, RADAR, 5G UND WLAN, Herausgeber: Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie, 2019

  • Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz, Wirkungen des Mobil- und Kommunikationsfunks Eine Schriftenreihe der Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e. V. Herausgeber: Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner, Bernd Irmfrid Budzinski, Dr. med. Horst Eger, Dr. med. Markus Kern, Dr. phil. Peter Ludwig, Prof. Dr. phil. Karl Richter, Dr. rer. nat. Ulrich Warnke)

  • „Zu den Folgen der Langzeitwirkungen von Elektrosmog“. Schriftreihe der Kopetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie Heft 6, Hecht K, 2012.

  • healthimpactnews.com/2018/public-waking-up-to-fact-that-5g-has-not-been-proven-safe-for-human-health/?fbclid=IwAR0nF6i4LWVj8ySG7KeIeG-wRQOLYdARigLeafMzIdg_y4GGwYYwDU9qeks

  • Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell? Neuester wissenschaftliher Erkentnissstand: EMF-Strahlung kann O2 und NO -radikale im Überchuss im menschlichen Körper generieren. Forschungsbericht Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. kompetenzinitiative.net

  • 5G trägt zu Klimaerwärmung bei: Raum und Zeit Magazin Mai/Juni 2019

  • Tiere sterben aufgrund Mobil Funk Masten: www.bund-naturschutz.de/mobilfunk/leben-und-funk/rindersterben.html Bildquelle:https://www.posterlounge.de/der-schrei-pr536328.html http:media.istockphoto.com

Kiitos tuestasi, Dr.-Ing. Dragana Nickel-Beba lähettäjä Augsburg
Kysymys aloittajalle

Käännä tämä vetoomus nyt

uusi kieliversio

Uutiset

  • Petition in Zeichnung

    ajankohtana 12.5.2020

    An alle Unterstützer,

    Petition wurde noch vier Wochen verlängert.
    Anbei eine Anwaltskanzlei die sich mit 5G beschäftigt:
    www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/5g-strahlende-zukunft/

    Mit freundlichen Grüßen
    Dragana Nickel-Beba

  • An alle Unterstützer,

    am 8. Mai werden die gesammelten Unterschriften dem Bayerischen Landtag
    übergeben. Dank Ihrem Interesse am Thema und Ihrer Unterstützung haben wir
    gemeinsam das Ziel von 25.000 Unterschriften heute erreicht.
    Daher ein großes DANKE an Sie alle!!

    Sie werden weiterhin über den Verlauf des Petitionsverfahrens unterrichtet
    werden.

    Im Anhang finden Sie einen Aufruf, die Landtagsabgeordneten gezielt zum
    Thema 5G anzuschreiben. Es liegt mir am Herzen, dass möglichst viele
    mitmachen. Nur gemeinsam können wir viel bewegen!

    Ich möchte schließlich noch auf die Seite "Bürger gegen 5G" hinweisen:
    www.gegen5g.de/
    Vielleicht finden Sie dort die Möglichkeit, sich lokal mit Aktiven zu
    vernetzen oder Sie fühlen sich angeregt,... enemmän

  • An alle Unterstützer,

    anbei der offene Brief an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dragana Nickel-Beba

Väittely

Die gültigen Grenzwerte sind Täuschung und Betrug: Sie schützen nicht! Bereits 2001 stellte Prof. Vogler von der TH Aachen fest: „Die Behauptung einer Schutzwirkung (der Grenzwerte) durch die Behörden ist als wissenschaftliche Falschinformation anzusehen. Dies entspricht rechtlich allen Merkmalen des Betrugs und schließt grob fahrlässige bis absichtliche Gefährdung und Körperverletzung ein.“

Es wird von über 50 wissenschaftlichen Arbeiten berichtet, aber nur sieben werden zitiert. Davon stammen vier von der gleichen (möglicherweise voreingenommen) Quelle. Die "Begründung" anhand des Grundgesetzes widerspricht sich selbst.

Miksi ihmiset allekirjoittavat

  • Angela Bischoff Waldmünchen

    1 tuntia sitten

    Nach Recherche verfügbarer Quellen sowie auch zugrundeliegender Details gibt es keine Alternative ausser ein entschiedenes "Nein" zu 5G

  • 4 tuntia sitten

    Weil mir meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Familie am Herzen liegt!

  • Ei julkinen München

    10 tuntia sitten

    Das Recht auf körperliche Unversehrtheit wird hier angegriffen!

  • 11 tuntia sitten

    Ps.73 Vers 28 "Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf den Herrn Herrn, dass ich verkündige all Dein Tun." Möge Gott den Entscheider Weisheit schenken.

  • 1 päivää sitten

    Da man keine Vorteile durch 5G erkennen kann.

Työkalut vetoomuksen levittämiseen.

Onko sinulla oma verkkosivusto, blogi tai koko verkkoportaali? Ryhdy vetoomuksen puolustajaksi ja auttajaksi. Meillä on bannerit, widgetit ja API (käyttöliittymä) upotettavaksi sivuillesi.

Widgetin rekisteröiminen omalle verkkosivullesi

API (käyttöliittymä)

/petition/online/verbot-des-5g-netzes-im-freistaat-bayern/votes
Kuvaus
Allekirjoitusten lukumäärä openPetitionissa- ja tarvittaessa ulkoisilla sivuilla.
HTTP-menetelmä
GET
Palautusmuoto
JSON

Lisätietoja aiheesta Terveys

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt