Der Petent fordert eine Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel, die Birkenzucker (Xylit) enthalten.

Begründung

Da es nachweislich schon Todesfälle mit Tieren, insbesonderen Hunden, gegeben hat. Auf einige Säugetiere, vor allem Hunde, wirkt Xylit toxisch. Kleinste Mengen können dem Hund schwere gesundheitliche Schäden zufügen und schlimmstenfalls zum Tode führen.Daher fordere ich eine Kennzeichnungspflicht für alle Lebensmittel die Xylit enthalten. Da es sonst eine Überforderung für den Endverbraucher wäre, jedes gekaufte Lebensmittel auf Xylit zu kontrollieren. Gerade wenn ein Hund mit im Haushalt lebt. Außerdem wird immer mehr Xylit in Lebensmitteln verarbeitet , wodurch die Gefahr ständig noch steigt.Beispiel:Eine Mutter, die ihren Kindern zuckerfreie Kaugummis gekauft und zur Verfügung gestellt hat, kann nicht sicherstellen, dass vielleicht ein zuckerfreies Kaugummi den Kindern aus dem Mund fällt und vom Familienhund gefressen wird. Es gibt keinen anderen Stoff in unseren Lebensmitteln, der bereits in so geringen Mengen eine toxische Wirkung bei Hunden hervorrufen kann, wie Xylit. Hunde sind heutzutage Familienmitglieder, und diese gilt es zu schützen.Eine besondere Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel, die Xylit enthalten, ist daher notwendig. Nur so kann der Verbraucher informiert und geschützt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.