Education

Vereinfachter Zugang zur HSH Bibliothek der Fakultät 5 DGS

Petition is directed to
HS Hannover
19 Supporters
Collection finished
  1. Launched 10/10/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die aktuellen Möglichkeiten zur Nutzung unserer HSH Bibliothek am Standort Kleefeld sind nicht ausreichend für ein vollumfängliches und erfolgreiches Studium.

Wir wollen uns daher mit folgenden Worten an unsere Fakultätsdekanin richten:

Offener Brief der Fachschaft Religionspädagogik

Sehr geehrte Frau Ernst,

Wir schreiben im Namen der Fachschaft an Sie im Bezug auf den aktuellen Stand der Nutzungsmöglichkeiten der Bibliothek. Wir verstehen, dass bisher aufgrund der aktuellen Lage der Rahmen der Möglichkeiten zur Bibliotheksnutzung begrenzt ist, und somit Einschränkungen in Kauf genommen werden mussten.

Verwundert sind wir jedoch über die Möglichkeiten an anderen Hochschulstandorten in Hannover, welche die volle Nutzung von Bibliotheken unter Beachtung der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen (Abstand, Hygiene und Alltagsmasken) ermöglichen. Als Beispiel nennen uns Studierende meist die Bibliothek der TIB am Conti-Campus, welche ohne Voranmeldung betreten werden darf und den direkten Zugang zu Fachliteratur ermöglicht.

Wir fordern daher eine Evaluierung des aktuellen Hygienekonzeptes der Bibliothek unserer Fakultät, welche den für unsere Studiengänge unabdinglichen direkten Zugang zu Fachliteratur und die spontane Nutzung von Arbeitsplätzen ermöglicht. Dies sehen wir als zentralen Faktor für ein gewinnbringendes Studium im sozialen Bereich an und fordern an dieser Stelle eine Ermöglichungskultur zu leben.

Mit freundlichen Grüßen der Fachschaftsrat Religionspädagogik i.V. Dennis Schröder und Florian Fröchtenicht

Reason

Mit dieser Petition unterstützt ihr den oben gezeigten Offenen Brief, den der FSR Religionspädagogik verfasst hat. Die digitalen Unterschriften geben wir gemeinsam mit diesem Schreiben ab und freuen uns daher ganz besonders über eure Unterstützung.

Nachdruck bringen dabei aber nur Betroffene von unserem Campus, weshalb ihr dies nicht mit Freunden und Familie teilen müsst!

Nutzt daher auch bitte eure Hochschulmailadresse zur Unterschrift, um euren Studierendenstatus nachzuweisen!

Thank you for your support, FSR Religionspädagogik from Hannover
Question to the initiator

Eine Ermöglichung von "gleichen Lernchancen für alle" (Zitat KL) muss auch die Lernumstände von Studierenden zuhause berücksichtigen. Nicht alle haben die Möglichkeit in einer ruhigen Umgebung zu lernen oder überhaupt Unterlagen zuhause auszudrucken. Gerade die Einschränkungen bezüglich der Bibliotheksnutzung verschärfen diese Situation. Die geschaffenen Räume um sich am Campus aufzuhalten können keine langen Bestellfristen der Bib ausgleichen, die es unmöglich machen effizient Einzelheiten nachzuschlagen.

Muss nicht sein. Bis auf Präsenzexemplare kommt mensch an alles andere gut ran. Mehr Plätze zum Arbeiten sind ja ganz nett, aber dafür die Gesundheit der Mitarbeitenden zu gefährden muss eigentlich schon echt nicht sein.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international