• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 8 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Völkerrecht - Anerkennung des Holodomor 1932-1933 in der Ukraine als Völkermord

-

Anerkennung des ukrainischen “Holodomor” als Völkermord durch den Deutschen Bundestag

Begründung:

Der Begriff Holodomor (ukrainisch Голодомор, wörtliche Übersetzung: Tötung durch Hunger) bezeichnet eine schwere, menschengemachte Hungersnot in der Ukraine in den Jahren 1932 und 1933, der schätzungsweise drei bis sieben Millionen Menschen zum Opfer fielen. Grund für die Hungersnot war die Zwangskollektivierung der Landwirtschaft, welche die Führung der Sowjetunion der Ukraine aufzwang. Als weiterer Hintergrund wird von zahlreichen Historikern eine vorsätzliche Politik Stalins gesehen, die zum Zweck hatte, den Widerstand der ukrainischen Bevölkerung gegen die Sowjetunion und ihre Ideologie zu brechen. Bisher wurde der Holodomor von 15 Staaten weltweit (darunter Kanada, Australien und der Vatikanstaat) als Völkermord anerkannt. Im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine sollte Deutschland seiner historischen Verantwortung gerecht werden und ebenfalls ein Zeichen der Anerkennung setzen. Der Deutsche Bundestag sollte den Holodomor als Völkermord anerkennen und sich in der EU sowie internationalen Institutionen für die weitere Anerkennung einsetzen.

06.09.2016 (aktiv bis 29.11.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink