Durch Schließung des MVZ Sittensen ab dem 01.06.2016 sind erforderliche Arztstellen in Sittensen unbesetzt.

Die Kassenärztliche Vereinigung möge alle Notwendigkeiten treffen, um eine ärztliche Unterversorgung in unserer Region zu vermeiden.

Begründung: Bei Schließung des MVZ sind die beiden im Ort Sittensen verbleibenden Arztpraxen nicht in der Lage, ehemalige Patienten des MVZ zu übernehmen. Die medizinische Versorgung der Bevölkerung ist somit nicht mehr gewährleistet. Insbesondere ältere Mitbürger sind nicht in der Lage, auswärtige Ärzte aufzusuchen. Sie besitzen keinen PKW mehr oder sind nicht in der Lage, selbst zu fahren. Sittensen steht damit vor einer bedrohlichen Unterversorgung im medizinischen Bereich.

Begründung

Begründung: Bei Schließung des MVZ sind die beiden im Ort Sittensen verbleibenden Arztpraxen nicht in der Lage, ehemalige Patienten des MVZ zu übernehmen. Die medizinische Versorgung der Bevölkerung ist somit nicht mehr gewährleistet. Insbesondere ältere Mitbürger sind nicht in der Lage, auswärtige Ärzte aufzusuchen. Sie besitzen keinen PKW mehr oder sind nicht in der Lage, selbst zu fahren. Sittensen steht damit vor einer bedrohlichen Unterversorgung im medizinischen Bereich.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe UnterstützerInnen,

    nach vielen Gesprächen zeichnet sich für das Problem "MVZ" in unserer Börde eine Lösung ab.
    Ein MVZ in der damaligen Form wird es so wohl nicht mehr geben, aber das Endziel ist ja auch eine deutliche Verbesserung der ärztlichen Versorgung.

    Hier hat es in den vergangenen Monaten einige Bewegung gegeben.

    Mehr Informationen dazu, erhaltet Ihr über die Printmedien, der Verwaltung oder in den öffentlichen Fragestunden des Samtgemeinderates Sittensen.

    Vieln Dank das Ihr so rege an der Petition mitgearbeitet habt.

    LG
    Thomas Kannenberg

  • Liebe Unterstützer/Innen der Petition,

    bereits vor der Kommunalwahl 2016 stellten wir die Petition an die KV.
    Nun sind einige Tage vergangen, jedoch arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung.

    In Anlehnung an das Büsumer-Projekt möchten wir eine geeignete Lösung für die Börde Sittensen ausarbeiten. Dazu wird sich im Dezember der Samtgemeinderat mit verantwortlichen der KV an einen Tisch setzen.

    Ziel ist eine, durch die Samtgemeinde geührte Einrichtung zu schaffen.
    Es gibt noch viele Fragen zu klären, aber wir sind dran und werden euch auf dem Laufenden halten.

    Liebe Grüße
    Thomas Kannenberg

  • Hallo liebe UnterstützerInnen dieser Petition.

    Die Angelegenheit ist noch längst nicht vom Tisch. Die Unterlagen liegen bei der kassenärztlichen Vereinigung und sofern ich als Kandidat für unseren Samtgemeinderat einen Auftrag erhalte, bin ich gern bereit, mit allen Mitteln die Wiederherstellung der ärztlichen Versorgung, in den politischen Gremien zu fordern.
    Wenn nicht mit der KV dann der Samtgemeinde als Träger. Modelle dafür gibt es bereits.

    Das funktioniert jedoch nur mit einem Mandat.
    Daher bitte ich am 09.09. um eure 3 Stimmen für den Samtgemeinderat Sittensen.

    Lieben Dank und Gutes Gelingen
    Thomas Kannenberg (SPD)

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.