Mit der Petition wird ein Provisionsverbot für Finanzprodukte, ähnlich wie in den Niederlanden oder Großbritannien, gefordert.

Reason

Es gibt in Deutschland keine Kostentransparenz für Fonds, Versicherungen etc.Die absolute Höhe von Kosten durch prozentuale Angaben im Kleingedruckten ist für Verbaucher nicht bzw. nur schwer nachzuvollziehen, so dass dies doch sicher zu Interessenkonflikten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden führt. Da dieser Ausweis von Kosten nicht geschieht, könnte ein Provisionsverbot doch Abhilfe schaffen.Ein Verweis darauf, dass bei Einführung eines Provisionsverbotes nur noch vermögende Kunden/Interessenten einen Zugang zu Beratung bekommen, kann doch eher auch nicht der Grund sein.

Thank you for your support

News

  • Pet 2-18-08-763-045358 Wertpapierhandel

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 18.10.2018 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Mit der Petition wird ein Provisionsverbot für Finanzprodukte, ähnlich wie in den
    Niederlanden oder Großbritannien, gefordert.

    Zur Begründung seiner Eingabe führt der Petent im Wesentlichen an, es gebe in
    Deutschland keine Kostentransparenz für Fonds, Versicherungen etc.. Nach seiner
    Auffassung könne ein Provisionsverbot hier Abhilfe schaffen. Er bezweifle, dass bei
    Einführung eines Provisionsverbotes nur noch vermögende Kunden bzw.
    Interessenten einen Zugang zu Beratungen bekommen würden.

    Hinsichtlich der weiteren... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.